| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Süßigkeiten > Kekse

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



es krümelt
Bericht wurde 1465 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

So heute schreibe ich mal unter erschwerten Bedingungen, ich habe nämlich die Gründe des Berichtes, also etwa 15-20 fünfmarkstückgroße, und einen halben Zentimeter dicke Plätzchen (=125g) bereits vertilgt... ööööööh, also Sonntag war das genau genommen!

Wenn der Schokoladenberg nicht zur VL kommt, ist die VL halt den Berg auf – zumal eine nicht vorhanden Kalorienangabe anscheinend darauf hinweisen soll, daß die Kekse kalorienfrei sind?!!!

Griesson Minis Chocolate Mountain Cookies nannten sich die leckeren kleinen Kekse, die es übrigens auch noch größer in einer 150 g Packung gibt – die sich in der großen Packung, dann aber nicht mehr Minis nennen. Beide Versionen kosteten € 0,65 bei Toom.

Während man die großen Kekse in einer üblichen Pappschachtel erhält, kauft man die Minis in einem Plastikbeutel, der an die Beutel von Brotchips erinnert, aber natürlich wesentlich kleiner ist. Die Tüte ist orange, hat einen Berg als Logo (den Schokoladenberg eben) – im Hintergrund ist eine stilisierte Berglandschaft dargestellt. Oben prangt dann noch das Logo des Herstellers Griesson (mehr unter www.griesson.de ). Unten auf der Tüte hat man mehrere Kekse abgebildet, die den echten überraschenderweise sogar sehr ähnlich sehen und nur unwesentlich geschönt sind. (ich meinen hier den McD.-Vergleich: s. BigMac auf Bild und s. dann BigMac in Tüte). Griesson besteht weiterhin darauf, daß die Kekse 37% Schokolade enthalten.

Im großen und ganzen macht die Verpackung so richtig einen auf Amiland, allerdings kommen weder die Kekse aus Amiland, noch werden sie dahin vertrieben. Wahrscheinlich sollen die Minis an die typischen Brownies erinnern. Sie sehen aber auf der Verpackung auch schon so richtig lecker aus.

Die Tüte kann man oben recht einfach, wie eine Chipstüte auseinanderreißen, man muß nur aufpassen, daß die Tüte dabei nicht komplett explodiert, so daß die Kekse Mutter Erde entgegendriften.

Die Kekse selbst sind bräunlich und unebenmäßig (soll ja auch ein kleiner Schokoladenberg sein), vom Grunde her aber – wie es sich für einen anständigen Keks gehört – rund. Durchzogen sind die Plätzchen von kleinen Schokostückchen aus Vollmilch- und Halbbitterschokolade.

Der Keks selbst ist eher trocken und krümelig – soll wohl bei Mürbeteig auch so sein – durch die Schokoladenstückchen bleibt er einem aber nicht im Hals stecken. Außerdem ist mein Sittich immer ein überaus dankbarer Krümeleinsammler.

Fakt ist: ich konnte die Tüte einfach nicht in Ruhe von Keksen überfüllt im Schrank stehen lassen und habe sie so ganz nebenbei beim Godzilla-Gucken weggefuttert. Da war wohl ein Loch in der Tüte. Nächstes Mal kaufe ich dann doch gleich die große Packung. Schokoholiker werden mit Sicherheit von diesen Keksen begeistert sein.

Zumindest die großen Kekse gibt es übrigens auch noch in einer Version aus Schokoladenteig. Die Minis habe ich in dieser Form nicht entdecken können.

Für Allergiker: lt. Zutatenliste sind keine Nüsse enthalten.


Geschrieben am: 05. Mar 2002, 21:35   von: Vampire-Lady



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download