| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Brandschutz - Tipps & Tricks

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Vorwarnung

Nachteile:
keine




Ein sicheres Gefühl
Bericht wurde 8651 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich denke, vor einem Feuer im Haus haben wohl die meisten eine große Angst. Und die ist wohl auch berechtigt. Denn wenn zum Beispiel nachts ein Schwelbrand entsteht, wird der Schlafende meistens nicht durch den Brandrauch wach.
In einem Elektronik Katalog der Firma Conrad habe ich dann einen Foto-Elektronischen Rauchalarm entdeckt.
Davon möchte ich nun heute berichten.

Lieferumfang und Preis:
Ein Rauchmelder wird zusammen mit zwei Schrauben und zwei Dübeln geliefert. Entgegen der Aussage im Katalog (keine Batterien) waren doch Batterien im Gerät enthalten.
Der Einzelpreis beträgt 3,99 Euro - bei Abnahme von 5 Stück bezahlt man pro Rauchmelder 2,99 Euro.
2 Jahre Garantie auf das Gerät gibt es auch.

Aussehen:
Der Rauchmelder ist ca. 100 mm im Durchmesser und ca 30 mm hoch. Die Farbe ist weiß.

Anbringen:
Unten am Gerät läßt sich ein flacher runder Teller abnehmen. Dieser wird an der Wand - oder wo man dieses Gerät haben möchte - mit den Schrauben befestigt. Nun kann die Batterie eingelegt werden. Danach einfach das Gerät auf den Teller mit einer Drehbewegung aufsetzen. Fertig.
Auf der Vorderseite befindet sich noch ein Knopf zum Testen.
Der Rauchmelder ist so gesichtert, das ein Anbringen am unteren Teller ohne eingelegt Batterie nicht möglich ist.

Technische Daten:
Lautstärke 85 dB
Stromversorgung 9V Blockbatterie
Gewicht 146 g
Anwendungsbereich Außentemperatur -10° bis 45°C, Luftfeuchtigkeit < 95 %

Hersteller:
Sönksen Import GmbH
27722 Osterholz-Scharmbeck

Und hier noch einige Tipps zum Anbringen eines Rauchalarms:
* Das Rauchalarmsystem sollte in der Nähe von Schlafzimmern angebracht werden, da sie meistens am weitesten von einem Ausgang wegliegen.
* Bei größeren Gebäuden sollten Treppen gesichert werden, wirken wie Schornsteine und können das Feuer weiter verbreiten.
* Am besten ein Rauchmelder in jeder Etage anbringen
* In der Mitte der Decke anbringen, da Rauch aufsteigt

Nicht anbringen sollte man den Rauchalarm in
* Küche, da der Alarm ungewollt ausgelöst werden kann.
* Garage, da ein Autostart den Alarm auslösen könnt.
* In Räumen, in denen die Temperatur unter 4,4 Grad oder über 37,8 Grad steigt.


Durch normalen Zigarettenrauch wird der Alarm normalerweise nicht in Gang gesetzt. Nur wenn der Rauch direkt in die Anlage geblasen wird kann es zum Auslösen eines Alarms kommen.

Wartung des Rauchmelders:
Ein Warnton warnt, wenn die Batterie gewechselt werden muß.
Allerdings sollte man sich nicht darauf verlassen - besser ist eine Prüfung jede Woche. Sie dauert ja auch nicht lange, da der Testknopf betätigt werden kann, um zu prüfen. Wenn alles in Ordnung ist, ertönt ein kurzer Alarm. So weiß man, das die Batterie noch in Ordnung ist.

Erfahrung und Fazit:
Auslöser für den Kauf war eigentlich ein Erlebnis mit einer Mehrfachsteckdose. Genauer eine 3 Fachsteckdose, an die in dem Moment nur ein Gerät eingesteckt war. Die Dose war gut sichtbar. Es war auch tagsüber als ich so einen Schmörgel-Geruch gerochen habe. Bin dann durch die Wohnung - und habe die kokelnde Dose gefunden, weil sie so gemuffelt hat. Habe sie dann schnell abgezogen bevor was passiert.
Allerdings kam mir dann der Gedanke, was wäre passiert, wenn es Nacht gewesen wäre?

Das Anbringen der Rauchmelder ist wirklich einfach. Der Ton ist laut und nervend und sollte wohl einen Schlafenden wach bekommen.
Die erste Batterie hat nicht sehr lange gehalten - weiß nicht, wie alt die schon war - und eine Markenbatterie war es auch nicht. Die Batterien, die sich jetzt im Gerät befinden, sind seit mehr als 3 Monaten im Gerät. Den Warnton, das die Batterie alle ist, hat keiner gehört, da alle tagsüber nicht zu Hause sind.
Daher empfehle ich wirklich eine regelmäßige wöchentliche Kontrolle - so habe ich auch bemerkt, das die Batterie ausgewechselt werden muß.
Sehr gut gelöst finde ich auch, das ein Inbetriebnehmen ohne Batterie nicht möglich ist, da so eine "Sich in Sicherheit" wiegender Fehler nicht vorkommen kann.

Jeder muß selber wissen, ob er diese kleine Ausgabe für sinnvoll hält - aber ich habe eigentlich seit der Montage dieser Rauchmelder einfach ein sicheres Gefühl. In jedem Haushalt sind so viele elekrische Geräte, die schon mal Ärger machen können.

Ich kann diesen Rauchmelder einfach nur empfehlen - und der Preis ist voll in Ordnung.




Geschrieben am: 29. Jul 2003, 21:37   von: Thux



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download