| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Party Snaks

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Schnell, einfach, lecker

Nachteile:
Man macht nie genug




Eieiei, der Kühlschrank ist voll
Bericht wurde 1694 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo,

wir haben auf dem Kühlschrank meistens einen Zettel hängen, auf denen so nach und nach die notwendigen Einkäufe eingetragen werden (sollten;).

Typisch ist, dass keiner den Zettel mitnimmt, wenn denn der Einkauf endlich dran ist. Ist nicht so schlimm, denn die Erinnerung reicht manchmal aus, um dann doch mehr oder weniger alles zu besorgen.

Was wirklich schlimm wäre, wenn nun meine Liebste sich auf den Weg in den Supermarkt machen würde (ohne Einkaufszettel), ich die Einkäufe in der Stadt angehen würde (ohne Einkaufszettel) und der Große ausnahmsweise nach hause kommt und sich beliebt machen wollte (mit Einkaufszettel).

Der Einkaufszettel würde abgearbeitet werden (vom Großen), meine Liebste würde sowieso was ganz anderes einkaufen, und ich würde mich mit meinem Kurzzeitgedächtnis rumprügeln und versuchen zu erraten, was denn nun noch fehlt. Dabei könnte es dann schon mal passieren, dass sich im Kühlschrank eben 6 Pfund Butter, 12 Liter Milch und 60 Eier breit machen.

Milch und Butter werden recht schnell abgearbeitet, aber was macht man mit soviel Eiern?

(Eigentlich wollte ich das Rezept ganz anders einleiten, aber wer hat im Sommer schon Lust auf eine Ostergeschichte?)

Hier ein Lösungsvorschlag:

Gefüllte Eier:
--------------

Man benötigt: Ganz viele hartgekochte Eier und dazu irgend etwas aus der folgenden Liste

- etwas Tomatenmark
- etwas Senf (nicht all zu scharf)
- eine Gewürzgurke
- etwas Mayonnaise oder Remoulade aus der Tube
- ein paar grüne Pfefferkörner
- ein paar Kapern
- ein paar Oliven
- Paprikareste (frisch, Farbe egal)

Die hart gekochten und von der Schale befreiten Eier werden der LÄNGE nach mit einem Messer halbiert und das Eigelb herausgelöst, so daß die Eiweißhälften unbeschädigt bleiben.

Das Eigelb einiger Eier gibt man in eine kleine Schüssel und vermischt es mit einer Gabel mit den Zutaten. Das Gemisch gibt man dann in die Eierhälften (in das Loch, in dem vorher das Eigelb drin war), so daß ein kleiner Berg darauf liegt.

Als Verhältnis zwischen Zutaten und Eigelb kann man einen (nicht gehäuften) Eßlöffel (z.B. Tomatenmark) pro Eigelb rechnen.

Probieren geht auch hier über studieren ;)

Für Tomateneier:
----------------

Tomatenmark (Ketchup tut's auch) und Eigelb vermischen. Bei Tomatenmark kann WENIG Zucker und WENIG Salz dazu gegeben werden.

Für Remouladeneier:
----------------

Remoulade (Mayonnaise tut's auch) und Eigelb vermischen. Bei Mayonaise können die Lieblingskräuter oder fein gewürfelte Gurken dazu gegeben werden.

Für Senfeier:
-------------

mittelscharfen oder Delikateß Senf mit dem Eigelb vermischen. Wem der Geschmack zu 'senfig' ist, kann etwas Mayonnaise dazu tun.

Für Gurken (bzw. Paprika, Oliven, Kapern)-eier:
-----------------------------------------------

Zutat sehr fein würfeln und mit dem Eigelb vermischen. Ein WENIG Gurkenwasser unterstützt den frischen Geschmack. Auch hier kann nach Belieben etwas Mayonnaise hinzu gegeben werden

Für Pfeffereier:
----------------
Grüne Pfefferkörner mit dem Eigelb vermischen. Dazu etwas Mayonnaise geben.

Andere Variationen sind natürlich auch erlaubt. Das schöne an dem ganzen ist, daß man ja an ein oder zwei Eierhälften (pro Person immer mindestens eine Eierhälfte pro Gemisch rechnen!) testen kann und dann sofort, oder beim nächsten Mal, neue zubereiten kann.

Meine erste Ladung an Tomaten-, Senf- und Remouladeneier wurden erst mißtrauisch beäugt, zaghaft probiert und binnen Sekunden von der Platte geputzt. Plötzlich kamen alle mit ihren Ostereiern an (naja, sind wir eben doch bei der Ostergeschichte gelandet) und wollten mehr.

Das ganze paßt prima als Vorspeise, als kleine Häppchen zum Buffet, als Ergänzung beim Grillabend, statt Abendessen mit etwas Brot, zum Frühstück, statt gekochtem Ei, und zu allen möglichen anderen Gelegenheiten.

Viel Spaß beim Basteln

Armin



Geschrieben am: 15. Oct 2001, 12:19   von: ahornetz



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download