| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Genuss > Spirituosen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



DIESER CAIPIRINHA ist einfach LÄCHERLICH ! ! !
Bericht wurde 2637 mal gelesen Produktbewertung:  mangelhaft
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Viele Trendgetränke haben diesen Sommer den Markt überschwemmt und versprachen und schnelles Durstlöschen mit wenig Promille in einer auffällig gestalteten Flasche.
Bacardi Rigo hat mich nicht wirklich überzeugt, obwohl ich es als trinkbar empfinde und auch Wodka Smirnoff hat meine Geschmackssinne diesen Sommer das ein oder andere Mal auf die Probe gestellt, und mich sehr positiv beeindruckt.
Vor einigen Wochen fiel mir plötzlich ein neues Trendgetränk in die Hände: Caipi Chill von der Firma auf dem Amrkt gebracht, welche auch den ansprechenden Cachaça Canario in rauen Mengen verkauft, damit man dann den berühmt berüchtigten Caipirinha herstellen kann. Cachaça - wird „Kaschassa“ gesprochen - ist ein brasilianischer Zuckerrohrschnaps, welcher aus frischem, noch grünem Zuckerrohr hergestellt wird.

Dieser Canario Caipi Chill soll also quasi als Softvariante des Caipirinha in der Flasche ohne Rohrzucker und zerhacktem Eis an den Verbraucher gebracht werden. Mit Canario Caipi Chill stößt die Marke Canario, ein Cachaca, nun erstmalig in das boomende Marktsegment der Spirituosen-Mixgetränke. Von der Kombination aus Cachaça Canario und 5% Limettensaft verspreche ich mir einen völlig neuen Geschmack und schnelle Durstlöschung mit nur 5,4% Alkoholanteil.


>Das Produkt:<
Durch eine simple Glasflasche blickt man direkt auf die grüne Brühe, die sich in der Flasche abzeichnet. Da hat der Lebensmittelchemiker wieder gute Arbeit geleistet und ein seichtes Grün für uns Impulskäufer gezaubert. Die glasklare Longneck- Flasche mit 275 ml Inhalt ist mit einem blauen twist-off Verschluss versehen und öffnet sich ohne große Umstände ziemlich leicht. Auf dem Flaschenhals hat man dezent in ebenfalls blauen Buchstaben den Markennamen Canario platziert und elegant Caipi Chill daneben gedruckt. Wenn ich mir dieses Mixgetränk richtig anschaue, finde ich es sieht schon ein wenig billig aus.

Nachdem ich das Canario Caipi Chill eine gute Stunde in das Eisfach verstaut habe, hat sich ein wenig Eiskristall um die Flasche gezogen und kommt so schon ein wenig erfrischender daher.

>Geruch/Geschmack:<
Wer Bitter Lemon schon mal gerochen hat, sollte wissen, was ihn erwartet. Süß und fruchtig, mit einer kleine herben Spur vom Cachaça, welcher sich aber eher unauffällig in der Nase bemerkbar macht.
Beim ersten Schluck beisst es ziemlich fies in der Nase, und eine sehr bittere Limonade setzt einen beißenden Geschmack hartnäckig auf meiner Zunge fest. Anschließend scheint mein Gaumen mit einem fiesen Cocktail von Bitterstoffen und künstlichen Aromen verklebt zu sein, denn irgendwie setzt sich ein unangenehmer Nachgeschmack frei, der sogar den Alkoholanteil überlagert. Zum Glück ist dieses Mixgetränk süffig, und mit ein paar großen Schlückchen kann man die Flasche entleeren. Wer Cachaça jemals getrunken hat, wird den eigenwilligen Geschmack herausfinden, der Anteil am Alkohol ist jedoch nur sehr schwach im Hintergrund. Was wirklich erfrischt an diesem Getränk, ist die zahlreich vorhandene Kohlensäure, welche sicher noch für Nachwirkungen sorgen werden und vielleicht auch noch die beruhigende Farbe.

>Preis: <
Ich bin bei solchen Getränken immer sehr neugierig, darum habe ich bei einem Preis von 1,59€ einfach mal zugegriffen, um mir mein eigenes Urteil zu bilden, denn schließlich gehöre ich zu einem großen Anhänger des Caipirinha und eine solche Mischung könnte mir eventuell gefallen. Im Vergleich zu anderen „Trendgetränke“, welche dieses Jahr den Markt wahrlich überfallen haben, ist dieser Mix aus Zuckerrohrschnaps, Limettensaft, Sodawasser und Farbstoffen zwar etwas günstiger als die Sorten mit Rum oder Wodka, aber in meinen Augen ist auch dieser Preis noch zu hoch. In Diskos oder Bars wird man sicher locker 3-4€ auf den Tisch legen müssen.

>Fazit:<
Canario hat einen etwas misslungenen Versuch gestartet, auf dem Markt ein paar Körner gut zu machen.
Sicher werden einige Leute auch Canario Zuckerrohrschnaps als Zutat für Caipirinha entdecken und bemerken, das es noch andere Zutaten außer PITU oder NEGÀ FÚLO für ihren geliebten Caipirihna gibt. Aber ob sich Canario mit diesem Getränk eine Freude gemacht hat, bezweifele ich gewaltig, denn eigentlich ist dieses Getränk eher eine schlechte Werbung. Der Drink ist mir zu herb, hinterlässt einen unangenehmen Geschmack auf der Zunge, hat überflüssige Farbstoffe enthalten und ist in dieser Zusammensetzung kaum trinkbar - was an diesem Getränk an Caipirinha erinnern soll, bleibt sicher das Geheimnis des Herstellers.


Geschrieben am: 22. Oct 2002, 21:00   von: krawallschachtel



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download