| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Aktuelles > Todesstrafe

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
keine Wiederholungstäter

Nachteile:
auch eine Art Mord
Fehlurteile?
zu wenig Strafe?




Die Todesstrafe jetzt auch in Deutschland ???
Bericht wurde 8473 mal gelesen Produktbewertung:  mangelhaft
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wir übten in Deutsch eine recht interessante Sache, nämlich das Führen von Argumentationen. Natürlich suchte unser Lehrer immer recht gute Streitthemen aus, zu denen sich schnell Pro und Contra Gruppen bildeten. Eines der am heißesten diskutierten Themen war: Sollte die Todesstrafe in Deutschland eingeführt werden?

Wir machten eine Umfrage vor dem Vortrag der Argumente und 82% der Klasse waren für die Einführung der Todesstrafe.

Ich war von Anfang an strikt dagegen und habe das auch zum Ausdruck gebracht beim Vortrag der Contraargumente.

Natürlich kann ich hier nicht alles aufführen, was gesagt wurde, doch die wichtigsten Dinge kann ich aufführen und ihr könnt euch damit selbst eine Meinung bilden.


Für die Todesstrafe spricht:
1. Strafen für Gewalt oder Sexualtäter sind zu lasch. Sie werden wieder freigelassen und werden rückfällig. Bei der Todesstrafe können sie nicht rückfällig werden.

2. Ein Opfer eines Sexualverbrechens wird dies sein Leben lang nicht vergessen und hat kein richtiges Leben mehr, also hat der Täter auch kein recht mehr auf ein Leben.

3. Die Gefängnisse sind doch fast Hotels. Einigen Straftätern geht es im Gefängnis besser als in Freiheit. Außerdem würde man eine Menge Geld sparen, denn man müsste die Täter nicht 3 Jahre durchfüttern und dann noch resozialisieren.

4. Schon in der Bibel steht: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Also hat ein Mörder kein recht mehr auf ein leben.

5. Die drohende Todesstrafe wäre eine Abschreckung vor dem begehen von Straftaten. Angst vor dem Gefängnis hat doch keiner mehr.



Gegen die Todesstrafe spricht

1. Sie ist eindeutig keine Abschreckung und hält Menschen nicht vor Straftaten zurück, was man in den USA sieht. Hier gibt es die Todesstrafe, doch auch am meisten Verbrechen.

2. Wie oft hört man von Fehlentscheidungen des Gerichts und von unschuldig Gefangenen? Sind die Leute im Gefängnis kann man es wieder rückgängig machen, wurden sie zu Tode verurteilt, sind sie unschuldig ermordet worden. Auch in den USA kommt es immer wieder vor, dass Menschen unschuldig zu Tode verurteilt wurden.

3. Jemand, der einen Menschen zum Tode verurteilt und dann das Urteil auch ausführt ist selbst ein Mörder und müsste danach dann auch verurteilt werden.

4. Man müsste ganz feste Richtlinien festlegen, ab wann man die Todesstrafe aushängen darf.

5. Natürlich sagt man oft, den müsste man auch umbringen, doch wer von uns würde denn den Knopf des elektrischen Stuhls guten Gewissens drücken?

6. Gerade wir Deutschen sollten mit dem Tod als Strafe sehr vorsichtig sein, denn wir haben es schon einmal gehabt, dass Menschen, die der Regierung und dem Gesetz nicht gepasst haben, getötet wurden.

7. Wer die Bibel zitiert mit Auge um Auge usw. sollte auch wissen, dass uns der Glaube sagt, wir sollen jedem Menschen, egal was er auch schreckliches getan hat, verzeihen.

8. Menschen, die einen anderen vorsätzlich ermorden oder vergewaltigen, sind krank! Sie müssen geheilt werden. Dies ist natürlich keine Entschuldigung für ihr Handeln, doch wir sollten deshalb lieber unsere Gefängnisstrafen verhärten und verlängern und solche Täter sollten dann eben nicht mehr aus dem Gefängnis, bzw. der Psychiatrie herauskommen, sondern dort ihr leben lang bleiben.



Das waren die eigentlichen Hauptthemen. Nachdem alle Argumente vorgetragen wurden und noch heftigst darüber diskutiert wurde, wurde erneut abgestimmt, wer denn jetzt noch für die Todesstrafe sein und, es waren lediglich 12 % die immer noch für die Einführung der Todesstrafe in Deutschland waren. Also scheinen meine Argumente etwas bewegt zu haben.

Ich bin gegen die Todesstrafe, sei es bei uns oder in den USA oder der Türkei, da ich den Vollzug der Todesstrafe selbst als Mord sehe. Fehlurteile können nicht wieder rückgängig gemacht werden somit werden etliche unschuldige ermordet. Ich persönlich könnte niemanden ermorden, egal was er getan hat, denn ich würde mich selbst als Mörder fühlen. So hart es klingt, aber was bringt es dem Opfer, wenn der Täter tot ist? Wenn ihr sagt, es wäre eine Genugtuung, dass dem Täter auch etwas schreckliches zugefügt wurde, dann frage ich euch, was ist schlimmer, ein Leben lang eingesperrt zu sein und keinerlei Rechte zu haben und zu wissen, dass man nie wieder rauskommt , oder eben kurz eine Spritze zu bekommen und einschlafen? Wenn ihr schon wollt, das der Täter leidet, dann auch bitte sein ganzes Leben lang, wie die Opfer oder deren Angehörige.
Die Todesstrafe schreck auch überhaupt nicht ab. Die Täter in den USA wissen, dass ihnen die Todesstrafe droht, doch sie machen es trotzdem( siehe erst neulich, die 2 Männer, die Leute auf offener Straße erschossen haben in einem Bundesstaat in dem es die Todesstrafe gibt!).Diese Leute sind eh nicht ganz sauber und haben daher auch keine Angst vor dem Tod, ja bringen sich sogar oftmals selbst um, weil sie den Tod lieber haben, als das Gefängnis.
Natürlich kann ich hier keinem meine Meinung aufzwingen, doch vielleicht habt ihr etwas darüber nachgedacht und eure Meinung geändert oder verstärkt. Ich bin auf jeden Fall gegen die Todesstrafe und wurde lieber die zu laschen Gesetzte zur Bestrafung von Straftätern verschärfen.


Geschrieben am: 01. Apr 2003, 18:49   von: MusicalStar



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download