| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Datenträger > Rohlinge > CD-R-Rohlinge

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
in vielen Paketen keinen Ausschuß gefunden

Nachteile:
keine




Die Platinium CDR 74/650 mb kann ich nur wärmstens empfehlen
Bericht wurde 1570 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nun kommen wir mal wieder zu einem anderen Thema nämlich unserem Handwerkszeug, welcher sich im Computervolksmund auch datenspeicher nennt. Da gibt es ja der Sorte viele, die man da so kennt.
Was eigentlich wohl jeder kennt, ist die Diskette, danach ist aber auch schon eine Festplatte im Computer unerläßlich, als nächstes kommen dann auch die CDs, die man heute ja sowieso schon von Hifianlagen und überhaupt aus der Musik kennt.

Auf eine CD geht wohl heutzutage auch gleich die zweitgrößte Datenmenge rauf, wenn man mal von großen Bandlaufwerken zu Datensicherun absieht.
Nun kennt man eine CD ja bisher nur mit viel Musik bespielt, da sie ja auch mal die Schallplatte abgelöst hat.
Sie ist relativ robust, kann auch mal ne Ladung Bier oder Cola auf einer Fete ab, wenn sie nicht gerade im Abspielgerät liegt und kleinere Kratzer werden vom Laserabtaster und der elektronic ausgeglichen.
Die Bier und Colaflecken sollte man aber gerne mit klarem Wasser Abspülen, da sich eine klebrige CD ja auch nicht so gut anfühlt.

Anders ist es da aber schon bei den CDs, die wir da in unsere PC-Laufwerke schieben, denn da auf diese ja eine Menge Daten geschrieben werden sollen, das heißt eigentlich werden sie ja eingebrannt.
Somit sollte man damit schon vorsichtiger umgehen, denn wenn Cola einmal eingebrannt ist, kriegt man sie wohl kaum noch abgespült.

Auch sollten Daten-CDs auch eine bessere Qualiät haben, um die Daten darauf auch lange zu erhalten.
Zu dieser Sorte gehört auf jeden Fall auch die Platinium 650 mb, die man aber heutzutage schon für 70-90 Pfennig pro Stück bekommt.
Sie wird allerdings meistens im 10er-Pack angeboten, welches in einer dünnen Plastikfolie eingeschweißt ist.
Wenn man das Packet dann einmal geöffnet hat und an die ziemlich stramm verpackten Papierhüllen kommt und dann eine in der Hand hält, sieht man eine hellgraue Verpackung, aus der einem schon eine silberne Scheibe durch eine transparente Folie entgegen glänzt.
Auf der Rückseite der Verpackung ist ein weißes Feld mit Linie, auf denen man schreiben kann, mit welchen Daten bzw.Programmen die CD beschrieben ist.
Nun kann man dann den Klebeverschluß öffnen und nimmt die silberne Scheibe heraus, am Besten mit der Hand Richtung Klarsichtfenster, da das die Oberseite und damit weniger empfindliche Seite der CD ist.
Auf der Oberseite kann man die CD nachher auch mit einem wasserfesten Filzstift beschreiben, um auch die CD unverwechselbar zu machen.
Die andere Seite ist die Beschreibbare, die man auch optisch an der etwas dunkleren Färbung erkennt, die nich immer silber sein muß.
Im Fall der Platinium ist sie mehr leicht grünlich, also immer ein Unterschied zur Oberseite.

Die 650 mb der CD entsprechen in etwa 74 Minuten, wenn man sie als Audio-CD für den Hifi-Cd-Player brennt.

Ich habe diese Cd schon über 2 Jahre benutzt, seitdem ich meinen HP-Brenner eingebaut habe und sie schon damals in einem großen Computerladen bei uns in Itzehoe gekauft, wo sie schon immer 8,80 DM im zehnerpack kosteten.
Ich weiß auch nicht mehr genau, wieviele Pakete ich schon gekauft habe, aber ich habe noch nicht eine dazwischen gehabt, die mein HP 8250i-Brenner nicht mochte und habe auch noch keine Ausschuß dabei erlebt.
Wenn mal eine verbrannt wurde, war es mein Fehler und nicht der der CD.
Im Gegenteil, in den ersten Paketen dieses damaligem Sonderangebots waren sogar 700 mb/80 Minuten CDs dieser Sorte, was entweder ein Verpackungafehler war oder vielleicht eine Überproduktion, die sie billig loswerden wollten.

Aber das sollte nur mal erwähnt werden, da so etwas ja nicht zur Regel gehört, denn nach einem halben Jahr etwa war dieser Vorteil leider gestorben.

Fazit: Ich kann diese CD-Sorte nur wärmstes jedem empfehlen, allerdings weiß ich nicht, wie es bei schnelleren Brenngeschwindigkeiten ist, denn mein HP ist ja nur ein 4fach-Brenner, weshalb ich dazu nichts sagen kann.

(C) banni1959


Geschrieben am: 20. Jan 2002, 18:29   von: banni1959



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download