| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Biografien

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr schön und spannend erzählt

Nachteile:
für manche vielleicht zu dicker Wälzer




"Die mit dem Wind reitet" von Lucia St. Clair Robson
Bericht wurde 4454 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

„Die mit dem Wind reitet“ von Lucia ST. Clair Robson

Vor kurzem war ich bei meiner Freundin zu Besuch und stöberte ein bisschen in ihrem Bücherregal, da ich das erste Mal in ihrem Zimmer war. Weil ich sehr gerne Romane lese und das auch nicht zu knapp, guckte ich eher nach den dickeren Büchern und da fiel mir der Buchrücken von oben genanntem Titel auf. Ich lieh mir das Buch nach einem kurzem Einlesen dann auch gleich aus, um es während des Urlaubs zu lesen.
Hier gleich ein „Vorfazit“:

DIESES BUCH HAT MICH WIRKLICH UMGEHAUEN!!!

Äußeres
-_-_-_-_-_-_-_-_

Auf dem Umschlag ist eine Indianerfrau, eine Sqaw in aufwendigem Gewand zu sehen die den Leser anguckt.
Über ihren Körper geht im Textrahmen die Autorin, Lucia St. Clair Robson und der Titel „Die mit dem Wind reitet“.
An der Seite der Titel des Verlags, wo das Buch erschienen ist, nämlich bei, PIPER Verlag München unter der Unterkategorie „PIPER-Serie“.

Auf der Rückseite ist eine Kurzbeschreibung der Story auf pastellgelbem Untergrund, sowie ein Foto der Autorin + Kommentar der „Welt am Sonntag“ welches da lautet: „Ein hinreißender Lesestoff für Kopf und Herz“.

Das Buch kostet 9,90 EURO und hat die ISBN-NR: 3-492-22839-9 .


Zur Autorin:
_-_-_-_-_-_-_-_

Lucia St. Clair Robson wurde in Baltimore geboren, arbeitete als Lehrerin in Brooklyn lebte an verschiedenen Orten auf der Welt, wie Venezuela, Japan, Arizona oder South Carolina.
Sie arbeitet zusätzlich im Bibliothekswesen und hat außer diesem hier noch weitere Romane veröffentlicht:
„Tiana“ „In der Ferne ein Feuer“ „Mutiges Herz, wildes Land“



Zum Inhalt:
-_-_-_-_-_-_-_

Grob gesagt:

Dies ist ein Indianerbuch....

Kleiner scherz*g* ich wollte sagen:

Die Geschichte handelt von der kleinen Cynthia Ann Parker, die Tochter weißer Siedler, die in den USA um 1836 Fuß fassen wollten, wieso viele mit ihnen.
Der Konflikt zwischen Indianer und Weißen steht zu dieser Zeit noch am Anfang, da die Weißen noch nicht allzu viele Probleme für die Indianer bedeuten.
Trotzdem gibt es Überfälle auf die Forts, und so geschieht es, dass das Fort in dem Cynthia mit ihrer ganzen Familia lebt überfallen wird, und fast alle von den Kriegern der „Comanchen „ getötet werden.
Cynthia Ann hingegen wird entführt ebenso wie ihr kleiner Bruder und Ihre Cousine.
Sie lebt fortan in einer Indianerfamilie als „Ersatztochter“ weil deren Tochter grade gestorben ist. Ebenso wird ihr Bruder behandelt. Das Entsetzliche ist die Geschichte der Cousine Rachael, die zwar von den beiden kleinen getrennt wird, aber von der man während des Buches immer wieder erfährt. Sie wird als Sklavin missbraucht und vergewaltigt ( vom ganzen Indianerstamm, was ziemlich heftig ist. Ihre Qualen werden authentisch geschildert)
Cynthia und ihr Bruder wachsen als Indianerkinder auf, und leben sich auch ganz in diese Rolle ein, will heißen sie fühlen sich nicht mehr als Weiße.
Die Kinder werden älter und ihre Geschichte und Erlebnisse in dieser Zeit werden sehr schön geschildert, allerdings wird auch die grausame Seite der damaligen Indianerüberfälle dargestellt, wie sie wirklich war. Nur wird eben auch klar, dass die Comanchen deshalb keine Monster waren.,
Mit der Zeit heiratet Naduah, wie Cynthia jetzt genannt wird, einen Indianer der bei Ihrer Entführung dabei war, und 8 Jahre älter ist als sie.
Sie leben fortan zusammen, und es wird sehr klar, dass zwischen ihnen eine tiefe Liebe herrscht.
So gesehen ist diese Buch wunderbar romantisch. Die beiden gründen eine Familie usw...

Es geht also um die gesamte Lebensgeschichte der beiden bis hin zu ihrem Tod.
Ich möchte hier nicht alles schreiben , weil das absolut den Rahmen sprengen würde.


Mein Meinung:
_-_-_-_-_-_-_-_-


Dieses Buch hat mich extrem mitgerissen, weil die Geschichte, besonders zwischen Cynthia und ihrem Mann, wunderbar erzählt ist. Auch solche Dinge wie überfälle und Schicksalsschläge der Familie nahmen mich sehr mit, da ich mich wirklich in die Hautpersonen reinversetzen konnte!!

Ich gebe zu, dieses Buch war teilweise so traurig, dass ich mehrmals beim Lesen angefangen habe zu heulen, na ja was soll man machen *gg *

Das Ende war für mich jedoch sehr überraschend (wird aba nich verraten ätsch) und als ich dann auch noch ein Originalphoto von Naduahs Sohn am Ende des Buches sah, hat mich das glattweg umgehauen. Die Geschichte hat sich folglich wirklich so ereignet, und das ist schon ziemlich heftig.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, denn es ist gemessen an den 859 Seiten und dem tollen Inhalt auch noch wirklich billig!!!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!
Schreibt mir wie ihrs fandet!

MAGnolia


Geschrieben am: 06. Oct 2002, 15:58   von: whtie_magnolia



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download