| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > D > Die Heimsuchung - LaHaye, Tim & Jenkins, Jerry B.

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Story, Stil, ...

Nachteile:
Mehrteiler




DIE LETZTEN TAGE DER ERDE - Teil 2
Bericht wurde 2650 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vor einiger Zeit schrieb ich einen Beitrag über den Roman FINALE – DIE LETZTEN TAG DER ERDE von TIM LAHAYE und JERRY B. JENKINS und in diesem Beitrag wies ich unter anderem darauf hin, dass es sich dabein um den ersten Band einer ganzen Reihe von Romanen handelt und so ist es nur logische Konsequenz, dass ich auch den folgenden Bänden dieser Reihe Beiträge widmen würde.
Ciao hat nun meinen Produktvorschlag angenommen und la voilà, mein Beitrag über DIE HEIMSUCHUNG – DIE LETZTEN TAGE DER ERDE von TIM LA HAYE und JERRY b. JENKINS :



INHALT
°°°°°°°°°°

In einer nicht allzu fernen Zukunft verschwinden eines Tages plötzlich zahlreiche Menschen. Während viele Menschen versuchen, eine wissenschaftliche Erklärng für das Massenverschwinden zu finden, sind der Geistliche einer kleinen Kirchengemeinde und einige andere davon überzeugt, dass Jesus die Gläubigen in den Himmel geholt hat.
In dem allgemeinen Chaos steigt der rumänische Politiker Nicolai Carpathia erst zum rumänischen Staatsoberhaupt und dann zum Generalsekretär der Vereinten Nationen auf.
Der Geistliche und seine Anhänger halten Carpathia für den Antichristen und im Rahmen ihrer Vorbereitungen auf die in der Bibel angekündigte 7jährige Trübsalszeit und den Kampf gegen den Antichristen gründen die Gemeindemitglieder einen inneren Kreis, die Tribulation Force.
An der Klagemauer in Jerusalem tauchen mit Moishe und Eli zwei Prediger auf, die nicht nur jeden Angreifer zu töten scheinen, sondern auch unentwegt die Wiederkehr Christi und des Antichristen predigen.
Dies waren die wesentlichen Züge des ersten Bandes der Reihe DIE LETZTEN TAGE DER ERDE und sollen es hier ermöglichen, meiner Inhaltsangabe des Bandes DIE HEIMSUCHUNG zu folgen.

Nicolai Carpathia benennt die Vereinten Nationen, deren Oberhaupt er ist, in Weltgemeinschaft um und gibt sich selbst den Titel eines Potentaten.
Gleichzeitig vereint er auch die unterschiedlichen Religionen der Erde zu einem gemeinsamen Glauben, der die Bezeichnung Enigma-Babylon Einheitsglaube trägt und als dessen Oberhaupt er Peter Mathews einsetzt. Einzig die orthodoxen Juden und die Gemeinde um die Tribulation Force schließen sich diesem Einheitsglauben nicht an.
Unterdessen verkündet der Rabbi Tsion Ben Juda, dass Ergebnis ener drejährigen Studie aller religiösen Schriften aller Religionen und verkündet öffentlich, der überall angekündigte Messias sei niemand anders als Jesus Christus. Mit dieser Aussage verärgert er nicht nur die orthodoxen Juden, sondern auch Weltgemeinschaft, die Tribulation Force erklären den Rabbi dagegen zu ihrem geistigen Führer.
Während die Tribulation Force versucht, neue Anhänger für ihren Glauben zu finden, engagiert Nicolai Carpathia Rayford Steele, eins der Gründungsmitglieder der Tribulation Force, als seinen persönlichen Piloten und da dieser darin die Chance sieht, von innen heraus gegen den Antichristen vorzugehen, nimmt er das Engagement an.
Buck Williams, ein weiteres Mitglied der Tribulation Force, wird von Carpathia, der in der Zwischenzeit auch die Medien beherrscht, als Herausgeber einer Zeitung eingesetzt und so hat die Tribulation Force mehr oder weniger zufällig zwei ihrer Mitglieder in den Reihen des Feindes untergebracht.
Während Nicolai Carpathia dabei ist, die Welt neu zu ordnen und so scheinbar für eine friedliche Weltgemeinschaft zu arbeiten, greifen plötzlich Truppen von Amerikanern und Ägyptern die Weltgemeinschaft an.
Es scheint sich das erste der 7 Siegel zu öffnen und ein dritter Weltkrieg bricht aus.

Selbstverständlich ist die Handlung des Romans weit komplexer, als ich es in meiner Inhaltsangabe zu vermitteln mag, aber letztlich dient diese auch lediglich dazu, interessierten Lesern einen groben Überblick über den Handlungsverlauf zu geben, ohne dabei zuviel Spannung durch Verrat von Details zu nehmen.



ANMERKUNGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Wie bereits eingangs erwähnt, handelt es sich bei dem Roman DIE HEIMSUCHUNG – DIE LETZTEN TAGE DER ERDE von TIM LAHAYE und JERRY B. JENKINS um eine Fortsetzung des Romans FINALE – DIE LETZTEN TAGE DER ERDE und so fällt es all jenen, die den ersten Band der Reihe nicht kennen, wahrscheinlich sehr schwer, der Handlung des Buches zu folgen und so erklärt sich auch meine möglicherweise unspektakulär und konfus wirkende Inhaltsangabe.
Tatsächlich setzen die beiden Autoren die in FINALE – DIE LETZTEN TAGE DER ERDE begonnene Story konsequent fort und der Leser erfährt immer mehr über die Tribulation Force und ihre wachsende Zahl an Mitgliedern sowie über die Figur des Nicolai Carpathia, der seine Macht zusehends mehrt.
Dabei führen sie auch ihre Übertragung der biblischen Prophezeiungen auf die Gegenwart (bzw. nahe Zukunft) fort, wobei sie sich durchaus immer (im Rahmen dessen, was bei einer derartigen Story möglich ist) erfolgreich bemühen, ihre Geschichte realistisch und Glaubwürdig zu erzählen.
Obwohl die Story keinerlei wirklich spektakulären Ereignisse enthält, sind dennoch alle beschriebenen Geschehnisse des etwa 415 Seiten starken Romans für den Fortgang der Geschichte wichtig und nicht nur detailliert, sondern auch spannend geschrieben.
TIM JENKINS und JERRY B. JENKINS bauen die Charaktere ihrer Geschichte konsequent weiter aus und machen es dem Leser recht leicht, sich mit den Mitgliedern der Tribulation Force zu identifizieren, auch wenn man der Religion im Allgemeinen eher skeptisch oder ablehnend gegenübersteht.
Da auch diesem Band weitere Bände folgen, wird das Ende niemanden wirklich befriedigen (streng genommen, hört der Roman eigentlich mitten in der Story auf), allerdings schaffen es die Autoren, Leser auch zum Kauf des fortsetzenden dritten Bandes zu bewegen.



ALLGEMEINES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Die religiöse Thematik des Romans DIE HEIMSUCHUNG – DIE LETZTEN TAGE DER ERDE verwundert nur wenig, wenn man berücksichtigt, dass TIM LAHAYE ehemals Pfarrer und JERRY B. JENKINS Mitarbeiter eines Fernsehpredigers war.
Diesen Roman schrieben die beiden Autoren im Jahre 1996 unter dem Titel TRIBULATION FORCE, das Copyright der deutschen Ausgabe datiert aus dem Jahr 1997.
Als Taschenbuch erschien der Roman mit der ISBN 3-442-35538-9 im Blanvalet Verlag und kostet zur Zeit 9,00 €.



SCHLUSSWORTE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Ich habe DIE HEIMSUCHUNG – DIE LETZTEN TAGE DER ERDE mit Begeisterung innerhalb eines Tages gelesen und so kann ich den Roman hier uneingeschränkt empfehlen und urteile mit SEHR GUT !





Geschrieben am: 24. Apr 2003, 22:06   von: rider-of-apocalypse



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download