| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Mundpflege > Zahncreme > Sensodyne

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr ergiebig, guter Geschmack, schützt die Zahnhälse

Nachteile:
????




Die hilft wirklich!
Bericht wurde 1548 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Zähne – eine Fehlkonstruktion der Natur. Machen sie doch bei vielen von uns von Beginn bis zum Ende nur Schwierigkeiten. Um die Schwierigkeiten etwas in Griff zu bekommen oder vielleicht sogar zu unterbinden, ist klarerweise die Pflege der Beißerchen unheimlich wichtig. Und dabei spielt die Wahl der Zahnpasta eine nicht unwesentliche Rolle. Nach meiner letzten Mundhygiene-Behandlung gab mir nun der Zahnarzt drei Proben Zahnpasta mit. Sensodyne F, Sensodyne Gel und Sensodyne Duo. Nachdem ich nun alle drei ausprobiert habe, entschied ich mich für Sensodyne F für den dauernden Gebrauch.

Das Produkt:

Sensodyne F ist in der üblichen Kunststofftube mit flachem Deckel, sodass die Zahnpasta am Kopf stehen kann und dadurch nicht zu viel am Ende drinnen bleibt. Glücklicherweise gibt es keine Zusatzverpackung – Mist sammelt sich so schon mehr als genug an.
Rundherum ist die Tube bedruckt – auf der Vorderseite der große blaue Sensodyne-Schriftzug, das F in knalligem Grün. Auf rotem Untergrund steht oben noch „Schutz + Vorbeugung“, unter dem Schriftzug „für schmerzempfindliche Zähne und Zahnfleisch“. Dann nochmals in Grün „Mit Fluorid“.

Inhaltsstoffe:

Aqua, Sorbitol, Hydrated Silica, Glycerin, Cocamidopropyl Betaine, Potassium Chloride, Zinc Citrate, Cellulose Gum, Silica, Aroma, Sodium Saccharin, Sodium Fluoride, Trisodium Phosphate, Cl 77891.
Zusätzlich ist noch aufgeführt, dass die Zahnpaste Natriumfluorid enthält, und dass der Fluoridgehalt insgesamt 1400 ppm beträgt.

Hersteller und Preis:

Hergestellt wird diese Zahnpaste von der block.drug.company.inc in Ratingen bzw. block austria GmbH in Innsbruck.
Eine Tube enthält 75 ml und kostet beim dm € 2.50 – nicht ganz billig, allerdings bei einer guten Zahnpaste bin ich schon bereit, etwas mehr auszugeben.

Wirkungsweise:

Bei täglicher Anwendung soll diese Zahnpaste vor Schmerzempfindlichkeit schützen, Parodontose und Zahnhalskaries vorbeugen, Bakterien an Zahnhälsen und Zahnfleisch bekämpfen. Zusätzlich reinig und pflegt die Paste Zähne und Zahnhälse schonend und erfrischt den Mundraum. Also, sie bietet praktisch alles, was nötig ist, um die Zähne so zu erhalten, dass man/frau jederzeit in einen harten Apfel beißen kann, ohne dass ein paar Beißerchen drinnen steckenbleiben.

©Homorphus’ Erfahrung:

Beim Öffnen der Tube ist zuerst einmal ein kleine Alufolie von der Tubenöffnung zu ziehen, dann kann man ein wenig Zahncreme auf die Zahnbürste geben. Die Creme ist weiß und riecht schön minzig und frisch.
Also los ins Zahnputz-Vergnügen: Ein kleiner Klecks auf die Zahnbürste (viele von euch wissen, dass ich elektrisch putze). Die Creme ist nicht zu flüssig und hält gut auf dem kleinen Zahnbürstenkopf. Auch beim Einschalten der Zahnbürste – natürlich im Mund – fliegt die Zahncreme nicht irgendwohin, sondern bleibt schön am Bürstchen, damit ich sie regelmäßig verteilen kann.
Der Geschmack ist für meine Geschmacksnerven wirklich sehr angenehm – ein bisserl scharf, aber nicht zu viel.
Glücklicherweise schäumt Sensodyne F nicht so stark. Ich hasse es, wenn ich eine Zahnpaste habe, die total aufschäumt und ich spucke, wie ein Wasserspeier, der mit Waschpulver gefüllt ist.
Der kleine Klecks reicht total aus, um mehr als zwei Minuten alle Zähne vorne und hinten, oben und rundherum zu putzen. Und, was ich am meisten schätze, nach dem Putzen sind die Zähne wunderbar glatt, als wäre ich gerade aus der Mundhygiene gekommen. Diese glatte Gefühl bleibt auch sehr lange. Auch wenn ich manchmal tagsüber nicht dazu komme, mir nochmals die Zähne zu putzen (oder einfach nur zu faul dazu bin), bleiben die Zähne glatt. Nicht einmal nach dem Essen spürt meine Zunge beim Darübergleiten den geringsten Zahnbelag. Und Eis oder heißer Tee machen den teilweise leider fast freiliegenden Zahnhälsen gar nichts.
Also, eine wirklich gute und empfehlenswerte Zahnpaste, die noch dazu sehr ergiebig ist. Mit einer ganzen Tube komme ich mindestens zwei Monate aus, da putzt aber Töchterchen auch zwischendurch mit dieser Zahnpaste (zeitweise bevorzugt sie andere Marken).

Tun wir unseren Zähnen etwas Gutes, Homorphus


Geschrieben am: 22. Feb 2003, 20:38   von: homorphus



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download