| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Hörspielserien > TKKG

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Spannend

Nachteile:
Die ganze Handlung




Das Konzert bei den Ratten
Bericht wurde 2830 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Das Konzert bei den Ratten
Hier berichte ich über ein Hörspiel aus der TKKG – Reihe, dass ich zu meinem Abitur (!) bekommen habe. Das fand ich damals nicht soooo passend, aber trotzdem habe ich mich darüber sehr gefreut. Es handelt sich um das Hörspiel „Das Konzert bei den Ratten“.

Allgemeine Informationen zum Hörspiel:
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion und Effekte: André Minninger
Verlag: BMG Ariola Miller GmbH
Erschienen am 14.04.1998

Das sind die Sprecher:
Tim - Sascha Draeger
Karl - Niki Nowotny
Klößchen - Manou Lubowski
Gaby - Veronika Neugebauer
Kommissar Glockner - Edgar Bessen
Andi - Julius Plass
Max - Tobias Schmidt
Sven - Philipp Plass
Miriam - Feline von Tanger
Wirtin - Kerstin Draeger
Dirigent - Matthias Fuchs
Menuvicci - Uwe Michael Wiebking
Erzähler - Günter König


Die Handlung:
Andi ist 14 und ein begeisterter Geigenspieler. Eigentlich mag ihn keiner so wirklich und viele halten ihn für einen Spinner, denn wo immer er ist. Da hat er seine Geige dabei. Dieses wertvolle Instrument ist allerdings schon über 200 Jahre alt und so passt er immer darauf auf. So wundert es alle, dass er sich immer wieder neue Räume sucht, in denen er spielen kann, um alle möglichen Klänge des Instrumentes herauszuhören. So wird er von allen irgendwie allen gehänselt. Eines Tages freundet er sich mit Max und Sven an. Das sind zwei gleichaltrige, die in den Abwasserschächten der Stadt Surfen gehen und so „Kanal - Surfer“ genannt werden. Andi möchte auch hier mit seiner Geige spielen, denn so etwas ist schließlich selten. Plötzlich erfasst ein Hochwasser die Stadt und die drei Jungen geraten in Lebensgefahr. Gut, dass die TKKG – Freunde sich einsetzen, denn Tim hat mal wieder die zündende Idee.
Dann ist plötzlich auch Andis Geige verschwunden, doch wer steckt dahinter? Ist es Menuvicci, der schon lange ein Auge auf das Instrument geworfen hat?

Meine Meinung:
Dieses Hörspiel ist schon e in wenig ungewöhnlich. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass TKKG hier eine untergeordnete Rolle spielen, denn es wird viel von dem Geigenspieler Andi erzählt. Die Handlung selbst ist zwar spannend und interessant, dass es nicht viele jungte Leute gibt, die eine 200 Jahre alte Geige mit sich herumtragen.
Die Hauptcharaktere TKKG sind hier auch nicht so interessant. Irgendwie fand ich, dass den Regisseuren langsam die Ideen ausgehen. Jedenfalls ist Gabi hier ziemlich zurückhaltend, weil sie ja ihren supertollen Tim als Freund hat, der natürlich wieder kluge Ratschläge gibt. Das nervt irgendwie.


Geschrieben am: 12. Oct 2006, 07:03   von: trine800



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download