| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Pfannengerichte

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
einfach toll

Nachteile:
keine




Dänische Krabbenpfanne
Bericht wurde 2806 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo Freunde der dänischen Küche!

Es ist zwar schon ein paar Jährchen her, daß ich mit der Familie Urlaub in Dänemark an der Ostseeküste gemacht habe. Dieses Jahr wollen wir wieder mal dort hinfahren.

So beim Durchstöbern der Prospekte sah ich auf einer Seite eine Krabbenpfanne abgebildet. Sogleich fiel mir ein, da war doch was! Richtig, beim letzten Besuch dort, erinnerte ich mich, als wir geschlaucht vom Strand schlichen, kamen wir immer an einer Aalräucherei vorbei. Es duftete schon von weitem und die Magenwände klatschten in die Hände.

Da wir Dauerkunden wurden und fast immer ein Bündchen Aale kauften (daumendick), kamen wir auch mit der Verkäuferin bzw. der Besitzerin der Räucherei zwangsläufig ins Gespräch. Sie erzählte uns von einer dänischen Krabbenpfanne, die es ab und zu geben würde, wenn der Fang sich gelohnt hatte.

Als wir uns eines Tages verabschieden wollten, weil der Urlaub zu Ende ging, lud uns diese Dame zu solch einer Pfanne ein. Dankend nahmen wir diese Einladung an.

Die Pfanne war ein Gedicht, ruckzuck war alles aufgeputzt. Es mußte wohl ein guter Fang gewesen sein, denn nach ca. 45 Minuten stellte sie eine neue Pfanne auf den Tisch. Wir waren begeistert.

Natürlich fragten wir nach den Zutaten und der Zubereitung. Bereitwillig bekamen wir Auskunft.

Zunächst einmal die Zutaten für 4 Personen:
4 Eier, hart gekocht,
250 g Krabben,
100 g gekochter Schinken in Streifen geschnitten,
100 g dänischer Käse (es kann auch Gouda oder Edamer sein),
5 g Butter
3 Eßlöffel Dill, gehackt,
1 Teelöffel Senf,
150 g Crème fraîche,
weißer Pfeffer
1 Eßlöffel heller Soßenbinder, das ist schon alles.

Und nun zur Zubereitung:
Eine Pfanne oder eine Auflaufform mit Butter ausfetten. Danach werden die Eier in Scheiben geschnitten und damit die Pfanne ausgelegt. Dill, Senf, Pfeffer, Crème fraîche und Soßenbinder miteinander gut verrühren.

Danach werden der Schinken und die abgetropften Krabben zur Soße hinzugefügt und vermengt. Dieses wird dann auf die Eierscheiben gegeben. Zum Schluß wird die Pfanne mit geriebenem Käse bestreut.

Die Pfanne wird mit einem Deckel verschlossen und kann nun ca. 30 bis 35 Minuten garen. Danach wird alles noch einmal vermengt.

Ich habe nur ein kleinwenig Bedenken, nämlich, hoffentlich finde ich die Räucherei wieder.

So, nun viel Spaß beim Nachkochen und beim Duft an Dänemark denken!

Vielen Dank für's Lesen und viele Grüße, kalli46


Geschrieben am: 06. Mar 2002, 16:50   von: kalli46



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download