| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > City-Guide > Bundesland > Schleswig-Holstein

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
-

Nachteile:
-




Da komm ich her ..
Bericht wurde 2271 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 



In Rendsburg bin ich geboren, aufgewachsen und komme jetzt leider viel zu selten wieder dort hin. Falls irgendjemand Rendsburg nicht kennen sollte, es liegt mitten in Schleswig-Holstein. Fährt man über die A7 Richtung Norden, überquert man die Autobahnbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal und hat einen wunderbaren Blick auf die Stadt und das Umland.

Rendsburg ist die Kreisstadt des Kreises Rendsburg-Eckernförde. Die Stadt hat ca. 30.000 Einwohner und macht einen sehr gemütlichen und überschaubaren Eindruck. Die Rendsburger Innenstadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Am Altstädter Markt ist das alte Rathaus zu finden, dass im 16. Jahrhundert erbaut und zwischenzeitlich mehrfach restauriert wurde. Das an der Giebelfront angebrachte Glockenspiel bringt von 10 - 20 Uhr alle 2 Stunden volkstümliche Melodien.

Unweit des Paradeplatzes ist das Arsenal zu finden. Im Arsenal sind neben der Volkshochschule die Stadtbücherei, das historische Museum, das Druckmuseum und der Bürgersaal untergebracht.

Direkt am Paradeplatz ist nicht nur die Eiderkaserne zu finden, sondern auch die Christkirche. Sie wurde von 1694 - 1700 errichtet und hieß ursprünglich Garnisonskirche. Auf Wunsch des dänischen Königs wurde die Christkirche so ausgelegt, dass etwa 2.000 Personen darin Platz finden konnten.

Das Wahrzeichen von Rendsburg ist die Eisenbahnhochbrücke. Sie wurde 1911 - 1913 von Friedrich Voß gebaut. Die stählerne Brücke führt über den Nord-Ostsee-Kanal und hat eine Höhe von 42 m und ist 2,5 km lang. An der Brücke ist die unter Denkmalschutz stehende Schwebefähre angebracht. Die Fähre ist mit Drahtseilen an der Brücke befestigt und transportiert Fahrzeuge und Personen über den Kanal. Für Besucher ist es manchmal wohl ein leicht mulmiges Gefühl mit dieser Fähre transportiert zu werden, kenne ich doch einen Schwaben, die sich nach dem anlegen der Fähre mit deutlich sichtbarer Erleichterung bei dem Mitarbeiter per Handschlag für die sichere Ankunft bedankt hat. ;-)

Direkt an der Eisenbahnhochbrücke ist das Restaurant Brückenterrassen, wo auch die Rendsburger Schiffsbegrüßungsanlage zu finden ist. Von 10 – 20 Uhr werden hier von Kapitänen a. D. Schiffe begrüßt die durch den Kanal kommen. Die Nationalhymne der Heimathäfen der Schiffe wird kurz angespielt und die Kapitäne a. D. geben Hinweise zur den Schiffen und wohin ihre Fahrt geht.

Am Kanal, genauer gesagt an der Panoramastraße Nord-Ostsee-Kanal, steht die längste Bank der Welt. Sie hat eine Gesamtlänge von genau 501,35 m lang. Am Kanal ist außerdem noch ein Minigolfplatz zu finden und auch eine Lotsenstation gibt es in Rendsburg.

Um alle Sehenswürdigkeiten von Rendsburg zu finden und sie sich anzuschauen gibt es die so genannte Blue Line. Auf einer 3,2 km langen Strecke ist eine blaue Linie auf die Gehwege gezeichnet. Diese Line führt zu über 30 sehenswerten Orten und Einrichtungen in Rendsburg. Mitten in der Stadt gibt es riesige Grünlagen, in denen viele Bänke sind, auf denen man während seinen Stadtrundgängen Pausen einlegen kann. Aber nicht nur Bänke sind im Stadtpark zu finden, sondern auch jede Menge Skulpturen sind zu bestaunen.

Natürlich verfügt Rendsburg auch über Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt. In der Hohen Straßen reihen sich viele kleine Geschäfte aneinander. Es gibt zwar auch einen Karstadt in Rendsburg, aber die ganz großen Einkaufsmöglichkeiten sind hier nicht unbedingt zu finden.

Eine Vielzahl von Hotels in den verschiedensten Preisklassen sind in und um Rendsburg zu finden, ebenso wie verschiedene Restaurant und Lokale. Um den Kern der Innenstadt herum stehen recht viele Parkplätze und auch Parkdecks, bzw. Parkhäuser zur Verfügung. Teilweise sind sie sogar kostenfrei, oder die Preise sind im Vergleich zu Stuttgarter Verhältnisse recht günstig.

Auf dem Schiffbrückenplatz und dem Schlossplatz findet 2-mal in der Woche ein Wochenmarktplatz statt, auf dem es die wohl besten Kartoffeln zu kaufen gibt. Auch hier herrscht zwar ein reger Betrieb, aber trotzdem macht der Wochenmarkt einen gemütlichen Eindruck und so manches Mal ist wie ein kleiner Slalomlauf zwischen den Menschen hindurch, die sich angeregt über die neuesten Ereignisse unterhalten. In Rendsburg kennt man sich halt und so ist keine Überraschung wenn einem plötzlich die Grundschullehrerin auch nach 30 Jahren wieder über den Weg läuft und sich immer wieder erkundigt wie es „ihren Kindern“ denn ergangen ist.

Ein paar recht bekannte Firmen sind in Rendsburg, bzw. dem angrenzenden Büdelsdorf und Fockbek ansässig. Hierzu gehören beispielsweise Hobby Wohnwagenbau, Mobilcom und auch die Werft Nobiskrug ist in Rendsburg. Vielen dürfte Rendsburg auch durch die Bundeswehr bekannt sein. In Rendsburg direkt gibt es 2 Kasernen und in den umliegenden Orten sind noch einige mehr zu finden.

Das Nachtleben ist sicher nicht so aufregend wie in Hamburg oder Stuttgart, aber in der Altstadt sind einige Lokale und Kneipen, in denen auch ich mir schon manche Nacht um die Ohren geschlagen habe. Auch Diskotheken gibt es ein paar wenige in Rendsburg. In bleibender Erinnerung wird immer der Cheyenne-Club bleiben, in dem ich in meiner Jugend die meisten Abende verbracht habe und mich heute immer wieder darüber wundere dass es diesen Schuppen immer noch gibt.

Jedes Jahr findet der Rendsburger Herbst statt. Beim Rendsburger Herbst stehen in der ganzen Innenstadt Bierbuden, Wurst- und natürlich auch Fischstände verteilt. Aber nicht nur Essen und Trinken steht beim Rendsburger Herbst im Mittelpunkt, sondern ein Programm vielen Aktionen und Vorführungen sorgen für Abwechslung. Zum Abschluss des Rendsburger Herbstes findet immer am Sonntagabend ein großes Feuerwerk statt.

Wohnen kann man natürlich auch in Rendsburg. Es gibt einige Neubaugebiete an den Außengebieten der Stadt, ebenso steht aber auch Wohnraum mitten in der Stadt zur Verfügung. Aufgewachsen bin ich in einer Wohnsiedlung am Rand von Rendsburg, in der sich jeder kennt und auch noch Nachbarschaftshilfe keine leeren Worte waren. Später bin ich dann in unmittelbare Nähe der Innenstadt gezogen, was natürlich bezüglich des regen Rendsburger Nachtlebens seine Vorteile hatte.

Im Sommer ist es kein Problem in kürzester Zeit an der Ostsee zu sein. Mit dem Auto dauert es nur ca. 20 – 30 Minuten bis man in Eckernförde direkt am Strand ist. Zu finden sind in Eckernförde Badestrände und ein wenig weiter weg gelegen auch Gebiete in denen sich Windsurfer austoben können, ohne den Badenden in die Quere zukommen. Zur Nordsee ist es von Rendsburg aus ein klein wenig weiter, mit ca. 1 – ½ Stunden Autofahrt muss man rechnen.

In der nähren Umgebung von Rendsburg gibt es eine Vielzahl von Orten an denen es einiges zu sehen und zu erleben gibt, sei z. B. der Minibornpark in Owschlag, oder auch ein Ausflug zum Schloss Gottdorf in Schleswig, das von Rendsburg aus nur ca. 30 km entfernt ist, lohnt sich sicher. Hier habe ich im zarten Alter von 10 Jahren das erste Mal die Moorleichen besichtigen dürfen.

Rendsburg ist sicher keine Metropole in der es täglich etwas neues Aufregendes zu erleben gibt. Aber wie schön Rendsburg wirklich ist habe auch ich erst gemerkt, nachdem ich schon lange Zeit weg war. Die Menschen sind freundlich und hilfsbereit und die ganze Rendsburger Atmosphäre vermittelt eine gewisse Beständigkeit.

Urlauber die in Norddeutschland unterwegs sind, sollten sich auf jeden Fall Zeit nehmen und sich Rendsburg genauer ansehen.

Rendsburg ist für mich nicht nur die Stadt in der ich aufgewachsen bin, sondern wird immer mein Zuhause bleiben und irgendwann werde ich ganz sicher wieder dorthin zurückkehren.


Geschrieben am: 03. Dec 2002, 10:23   von: irias



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download