| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Dessert > Dr. Oetker Stracciatella Creme

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
einfache Zubereitung

Nachteile:
recht süß




Da ist mir das Eis lieber
Bericht wurde 1255 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nach dem ich einige Berichte über die "Stracciatella Creme" von Dr. Oetker gelesen habe mußte ich sie doch auch mal ausprobieren! Ab in den nächsten Laden und gekauft.


>>>>>Produktinformation<<<<<

Gibt es eigentlich nicht viele.

Zutaten:
Zucker, Schokolade (10%), modifizierte Stärke, Maltodextrin, Gelatine, pflanzliche Fette gehärtet, Milchzucker, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Essigyäureester von Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Milcheiweiß, Geliermittel (Carrageen), Aroma, Kochsalz

Zusätzlich benötigt man zur Zubereitung noch 200 ml Milch und 100 g Schlagsahne oder 250 ml Milch. Jeder wie er will so zu sagen!


>>>>>Meine Erfahrung<<<<<

Verpackung und das Öffnen:
Im Supermarkt findet man die ?Stracciatella Creme? in einer hellbräunlichen Pappschachtel vor auf deren Vorderseite ein Schüsselchen mit der Creme steht.
Zu Öffnen ist diese durch das eindrücken einer Lasche die man dann hochziehen muß. Ging alles recht einfach.

Was befindet sich in der Pappschachtel und wie bekommt man das auf:
In der Schachtel fand ich einen kleinen Alubeutel vor, den ich nur unter zu Hilfenahme einer Schere aufbekommen habe. Warum ist da keine Kerbe zum aufreißen drin gewesen?
Ist der Beutel offen entdeckte ich das Pulver. Wieviel Gramm Pulver darin sind ist nirgendwo auf der Packung zu finden aber auf alle fälle hat sie mich 0,99 EUR gekostet.

Aussehen des Pulvers:
Schneeweiß mit kleinen Schokoraspeln

Geruch, Geschmack des Pulvers:
Im Großen und Ganzen riecht und schmeckt es etwas nach Schokolade und nach Stracciatellaeis, aber andererseits irgendwie nach künstlich Hergestellt.

Zubereitung:
Die ist ganz einfach. Die Kühlschrank kalte Milch oder das Milch-Sahne-Gemisch in einen hohen Rührbecher geben, der zuvor mit heißem Wasser ausgespült wurde.
Dann kurz auf kleiner Rührstufe mit dem Handmixer vermengen und dann 3 Minuten auf hoher Stufe schlagen, danach die noch recht flüssige aber schon etwas sämige Creme in Schüsselchen füllen und ab damit in den Kühlschrank für eine Stunde.
Ich nahm das Milch-Sahne-Gemisch.

Wie viel Ergab das Päckchen:
Da ich sie in Marmeladengäser gefüllt habe in die 200g Marmelade gehen sind die zwei Gläser dreiviertel Voll gewesen.

Achtung bei der Zubereitung:
Beim zugeben des Pulvers sollte man aufpassen denn es staubt so zu sagen. Ist man unvorsichtig fliegt die Hälfte des Pulvers durch die Küche.
Man sollte ein hohes Gefäß zum rühren benutzen denn in einer Schüssel gibt das voll die Sauerrei (mhh ich wollte einmal bei der Zubereitung einer solchen Creme nicht hören).

Was ist mit der Creme nach dem kühlen passiert:
Vor allem wurde sie fest und kalt. Man kann die Schüssel auf den Kopf drehen ohne das sie gleich herausläuft.

Aussehen:
Weiß mit kleinen Schokostückchen (die meisten sind meinem Mixer zum Opfer gefallen. Auf der Oberfläche sind noch kleine Luftbläschen.

Geruch:
Dezent nach Schokolade. Und nach Stracciatellaeis. Irgendwie leicht vanillig. Aber recht angenehm.

Konsistenz:
Recht fest. Eigentlich wie Pudding.

Geschmack:
Schon nach Stracciatella aber etwas künstlich und recht süß.


>>>>>Mein Fazit<<<<<

Also mein Fall ist sie nicht da sie entschieden zu süß für meinen Geschmack ist. Aber wer darauf steht kann sie gerne einmal probieren, es gibt schlechteres.
Ob ich sie noch einmal kaufen werde? Ehrlich gesagt glaube ich das nicht, denn sie ist mir wirklich zu süß und Stracciatellaeis schmeckt mir viel besser als werde ich mich auch weiterhin lieber an dies halten.

Die Creme bekommt von mir eine Mittlere Bewertung, denn man kann sie essen ohne das einem gleich übel wird.


Einen schönen Tag euch noch


Eure Hexe1723


Geschrieben am: 17. Apr 2003, 09:52   von: Hexe1723



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download