| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Würden Sie das Produkt wieder erwerben ?Ja
Würden Sie das Produkt weiterempfehlen ?Ja



Chemie macht Laune!
Bericht wurde 12331 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 




Guten Tag liebe Leser!


Vielleicht habe ich schon mit der Überschrift dem ein oder anderen Gesicht ein Lächeln gebracht, doch die Überschrift ist ernst gemeint. Chemie als Schulfach ist wohl eher unbeliebt, die angewande Chemie jedoch macht wirklich Laune. Um Chemie oder eher doch wieder um den Garten geht es in meinem neuen Bericht. Viel Spaß beim Lesen!


=============
Endlich Sommer!
=============

Wie lang mussten wir warten- Schmuddelwetter und Schneeschauer bis in den April. Doch seit einigen Tagen ist der Sommer da! Nicht nur die Menschen kommen langsam aber sicher aus ihren Behausungen hervor, sondern auch unsere nützlichen Mitbewohner. Neben fleißigen Bienchen und hübschen Schmetterlingen zucken schnell und voll beladen einige Ameisen auf der Erde herum. Ameisen- wie oft haben wir versucht sie endgültig los zu werden? Im letzten Jahr benutzten wir bevorzugt Compo Ameisen- frei, doch 2003 sollte das Jahr der endgültigen Vernichtung werden! Hört sich zwar irgendwie nach Rambo an, kommt aber von mir.

Natürlich mussten wir erst unsere Waffen besorgen. Natürlich? Was ist schon natürlich? (Natürlich) hatten wir dieses Mittelchen schon seit letzen Jahr, aber bis Ende April war es irgendwo in einem Schrank. Als wir den selbigen öffneten erblickte ich noch ganz andere Chemikalien wie Schneckenfrei und Katzenschreck. Doch um diese Mittel geht es heute nicht, denn wir wollen nicht unsere liebe Katze, sondern die nützlichen, dennoch lästigen Ameisen los werden. In einer der Ecken stand nun auch die Chemikalie von Neudorff.


========================================
Neudorff Loxiran Ameisenköder- der schleichende Tod
========================================

Der genaue Name dieses Ameisenmittels ist Neudorff Loxiran- S- Ameisenmittel. Dieses Mittel gehört zu den Chemikalien, welche auf natürliche Basis wirken. Der Vorteil ist, dass dieses Mittel natürlich abgebaut wird, da es häufig auch in der Natur vor kommt. Das Gift wirkt recht langsam- der Vorteil von Loxarin Ameisenköder. Es wirkt in kleinen Mengen nicht sofort tödlich, sondern erst nach einer Woche. Der klare Vorteil dabei ist, dass andere Ameisen nichts von dem Gift bemerken und es unbewusst aufnehmen. Herkömmliche Ameisenmittel töten sofort, was die anderen Ameisen natürlich mitbekommen. Kein Wunder also das diese das Gift dann nicht mehr aufnehmen. Deshalb konnten wir früher mit Streumitteln nur geringe Erfolge erzielen. Anders war es jedoch beim Compo Ameisen- frei. Da dieses Mittel flüssig ist, wirkt es natürlich sofort und bei jeder Ameise. Loxarin Ameisenköder- der schleichende Tod. Die Chemikalie, die den Ameisen das Leben nimmt ist die 4, 5%ige Borsäure. Ein weiterer Vorteil am Loxarin Ameisenköder ist, dass er für Tiere und Kinder unschädlich ist, solang es in kleineren Mengen zugenommen wird. Trotzdem sollte man es nicht darauf ankommen lassen. Also Kinder: Finger weg von Papis Chemikalien.


=============
Die Anwendung
=============

Die Anwendung ist im Prinzip wirklich einfach. Es gibt 3 Möglichkeiten- das Streu bzw. Gießverfahren und meine eigene Methode. Ich bevorzuge das Streuverfahren, aber dazu später mehr. Nun erst einmal die Verfahrenen im einzelnen kurz erklärt.

1. Das Streuverfahren
Es empfiehlt sich etwas des blauen Kristalls zwischen Daumen und Zeigefinger zu nehmen und dann durch reiben beider aneinander das Mittel gleichmäßig auf dem Boden, Ameisenhügel oder auf der „Ameisenautobahn“ zu verteilen. Dem Hersteller zu Folge sollten 10g je Quadratmeter ausreichend sein. Natürlich strebt jeder eine gezielte Bekämpfung an, sodass man auch gleich 5g auf eine kleine Fläche geben kann. Die 10g pro m² ist nur ein fiktiver Wert. Diese Anwendungsart empfiehlt sich besonders gut, denn die eigentliche Anwendung bekommen die Ameisen nicht mit und ihnen fallen auch die Kristalle vorerst nicht auf. Die Ameisen verrichten weiterhin ihre Arbeit. Ganz anders bei der Gießmethode...

2. Gießverfahren
Die Gießmethode haben wir bisher nur einmal durchgeführt- erfolglos. Man nimmt wiederum 10g des Loxarin Ameisenköders und gibt sie in 0,7l Wasser. Nun kann man die befallenen Stellen direkt begießen oder mit einer Sprühflasche gleichmäßig einsprühen. Die Lösung findet ihre Anwendung direkt an Ameisennestern und in Ritzen von Pflaster und Plattenwegen. Vorteile sind hier zur Streumethode jedoch nicht erkennbar. Im Gegenteil das Wasser und damit das Salz versickern in den Ritzen der Platten; nur beim Nest dringt es ein, somit direkt zu den Eiern- somit wird langfristig vor Ameisen geschützt. Der große Nachteil ist jedoch, dass durch das Wasser alle Ameisen aufgeschäucht sind und nicht daran denken es auf zu nehmen. Die Ameisen geraten in Panik und machen sich davon. Sobald das Wasser verdampft ist, haben wir das Mittel im festen Zustand...! Wasser ist hier also nur Mittel zum Zweck und dient nicht wirklich der Bekämpfung.

3. Die Bar- Methode
Hierzu löse ich die Kristalle in Wasser. Ich erzeuge eine starke Lösung (ein Teelöffel pro 50ml). Nun gebe ich die Flüssigkeit in eine kleine Flache Schüssel und lasse die Ameisen trinken...und es klappt. Guten Appetit!


=================
Wirkung: Überragend
=================

Anfangs glaubt man nicht, dass der Lorixan Ameisenköder hilft, denn nach 3 Tagen ist noch kein Erfolg zu sehen. Erst nach 6 Tagen sterben langsam die ersten Ameisen weg bis nach einer guten Woche alle zu Tode gekommen sind. Meine „Bar- Methode“ wirkt besser als alle anderen Methoden, wobei wir das Mittel meistens Streuen, da dies einfach ist.

Bei meiner Methode trinken die Ameisen davon und nehmen somit das Salz auf. Nun kehren sie in ihr Nest zurück und füttern hiermit ihre Larven. Somit sterben die Arbeiterameisen und auch die Larven ab. Nicht einmal die Königin wird überleben, denn auch sie wird von den Arbeiterinnen versorgt.


===============
Achtung! Vorsicht!
===============

Obwohl dieses Mittel auf natürliche Basis wirkt, sollte man vorsichtig damit umgehen. Es sollte nicht in die Hände von Kindern geraten und zudem nicht zusammen mit Lebensmitteln und Getränken gelagert werden. Auch der Einsatz an Gewässern ist fraglich, das die Börsäure sonst in das selbige gelangen kann und dort Fische gefährdet.


===============
Zusammenfassung
===============

Das Neudorff Loxiran Ameisenmittel ist wirklich sehr überzeugend in seiner Anwendung und Wirkung. Die 500g Packung bekommt man in jedem guten Gartenfachgeschäft für ca. 7 Euro, die sich aber auch lohnen. Mit 500g kommt man eine Weile hin, da man dieses Mittel sowieso nur einige Male im Jahr benutzt.

Vertrieb:
W. Neudorff GmbH KG
Postfach 1209
31857 Emmerthal

Ich kann nur eine Empfehlung für dieses Produkt aussprechen und wünsch allen einen schönen sonnigen und vor allem Ameisenfreien Sommer!


Viele Grüße,


Marcel Klitzsch


PS: Dieses Produkt ist in dieser Kategorie völlig fehl am Platz, vor allem ist der Produktname falsch geschrieben. Dafür kann ich aber leider nichts!


© Marcel Klitzsch, Juni 2003


Geschrieben am: 08. Jun 2003, 01:35   von: Canadian121



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download