| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Telekommunikation > Festnetz

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Chefalarm!
Bericht wurde 3685 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 




Ich gehöre zu den glücklichen Menschen die zweimal in der Woche zuhause arbeiten dürfen. Bevor es losgehen konnte, bekam die Telekom den Auftrag eine zweite ISDN Leitung mit DSL in meine Wohnung zu legen und mir neben dem Modem auch ein T-Com Sinus 722 A Komfort Telefon zu liefern. Die Telekom brauchte zwar eine Weile um diesen Auftrag zu verstehen und auszuführen, aber innerhalb von 6 Wochen haben sie es tatsächlich geschafft alles zu liefern und ich konnte endlich zuhause arbeiten.
Das Sinus 722 A Komfort war mir vorher schon bekannt, denn auch im Büro habe ich es neben einem schnurgebundenen Gerät auf meinem Schreibtisch.


Leistungsmerkmale

Das Sinus 722 A Komfort ist ein schnurloses ISDN Telefon mit integriertem Anrufbeantworter. Laut Hinweisen der Telekom ist es ausschließlich zum Gebrauch im T-ISDN bestimmt. Ob es auch an meinem privaten Arcor ISDN funktioniert habe ich nicht getestet, denn privat bin ich als bekennender Telekom Gegner mit meinen Siemens Telefonen sehr zufrieden.
Es können bis zu 6 Geräte, bzw. Mobilteile an einer Basis betrieben werden.
Man kann auch Termine und Jahrestage speichern und auch für Telefonnummern ein Sprachmuster hinterlegen. Diese Funktion ermöglicht, dass das Telefon auf Zuruf den gewünschten Teilnehmer anwählt.
Außerdem kann man wichtige Gesprächspartner als VIP kennzeichnen und Tasten mit wichtigen Nummern als Kurzwahl hinterlegen.
Eine weitere Funktion ist, dass man SMS über das Festnetz schicken kann und auch E-Mail Adressen hinterlegen kann. Insgesamt kann man 200 Rufnummern speichern.
Der integrierte Anrufbeantworter kann wahlweise so eingestellt werden dass nur eine Ansage erfolgt, oder aber Nachrichten aufgezeichnet werden.


Technische Daten

Betriebszeit des Mobilteils: Bereitschaft ca. 150 Stunden
Gewicht des Mobilteils mit Akku: 120 g
Gewicht der Basis: 252 g
Abmessung Mobilteil: 143,5 x 55,5 x 27,5 mm
Abmessung Basis: 153 x 123 x 83 mm
Wahlverfahren: Normalwahl ISDN, Keypadwahl
Stromversorgung Basis: 230 V ~ / 50 Hz
Reichweite: bis zu 300 m im Freien, bis zu 50 m in Gebäuden
Sendeleistung: 10 mW, mittlere Leistung pro Kanal
Sprachcodierung: 32 kbit/s
Modulation. GFSK
Bitrate: 1152 kbit/s
Kanalraster: 1728 kHz
Duplexverfahren: Zeitmultiplex, 10 ms Rahmenlänge
Funkfrequenzbereich: 1880 - 1900 Mhz
Kanalzahl: 60 Duplexkanäle
GAP-Standard: wird unterstützt
DECT-Standard: wird unterstützt


Lieferumfang

Im Karton sind enthalten:
Die Basisstation, ein Steckernetzgerät, eine Telefonschnur, das Mobilteil, 2 Akkus für das Mobilteil, ein Akkufachdeckel, ein Trageclip für das Mobilteil und die Bedienanleitung.


Aufstellen, anschließen und in Betrieb nehmen

Bevor man lostelefonieren kann, muss man das mitgelieferte Steckernetzgerät und danach den Telefonstecker anschließen. Die Telefonanschluss-Schnurr wird dann in die S0 den NTBA gesteckt. Probleme gibt es dabei nicht, denn die Möglichkeit ein Kabel falsch zu stecken ist kaum gegeben. Hat man die Kabel gesteckt werden die Akkus eingelegt und das Mobilteil zum laden auf die Basis gestellt. Anhand eines Symbols auf dem Display kann man den Ladevorgang erkennen und wie bei einem Handy sieht man an einem Balken wie weit die Akkus aufgeladen sind.
Bei der erstmaligen Inbetriebnahme erscheint auf dem Display die Meldung "Anmelden". Das Mobilteil wird jetzt automatisch an der Basis angemeldet. Dieser Vorgang dauert ungefähr eine Minute. Nach dem anmelden ist das Telefon einsatzbereit.
Bis die Akkus das erste Mal vollständig aufgeladen sind, dauert es gute 8 Stunden. Man kann das Telefon aber während der Ladezeit schon benutzen. Trotzdem sollte man darauf achten, dass man die Akkus immer wieder vollständig entlädt und wieder auflädt um die Leistungskapazität zu erhalten.
Wenn man einen ISDN Anschluss hat, bekommt man von der Telekom standardmäßig 3 verschiedene Rufnummern. Hat man mehrere Mobilteileteile in Gebrauch kann man die Rufnummern einzelnen Geräten zuordnen. Das einstellen der MSNs ist anhand der Bedienungsanleitung überhaupt kein Problem. Es ist aber nicht nötig wenn man nur ein Sinus in Gebrauch hat.


Die Optik

Die Basis und das Mobilteil sind aus mattem silbernem Plastik gefertigt, dass mit Anthrazitfarbenen Teilen abgesetzt ist. Die Basis ist relativ flach, sodass das Mobilteil eher darauf liegt als steht.
Das Mobilteil liegt recht gut in der Hand und es ist vom Gewicht her nicht zu schwer. Rein optisch ist es recht nett gemacht.
Auf der rechten Seite der Basis sind die Bedienelemente für den Anrufbeantworter. Die Tasten sind groß genug um eine einfache Handhabung zu ermöglichen. Auch die Kennzeichnung ist relativ gut gelungen, sodass man den AB auch ohne Anleitung schnell bedienen lernt.
Das Mobilteil hat ein schönes großes Display, dass eine einfache Führung durchs Menü ermöglicht.
An das Mobilteil kann man auch ein Headset anschließen, welches aber nicht im Lieferumfang enthalten ist.
Unter dem Display sind die so genannten Displaytasten die für die Navigation im Menü sind.
Darunter ist die runde Steuertaste mit der verschiedene Funktionen ausgeführt werden. Diese runde Taste finde ich nicht ganz so gelungen, denn man muss schon sehr genau die richtige Ecke drücken um die gewünschte Funktion zu aktivieren. Sie wirkt ein wenig wackelig und nicht ganz so stabil.
Mit der Nachrichtentaste kann man auf Nachrichten oder Anrufe zugreifen. Eine kleine Leuchte blinkt, wenn Nachrichten oder Anrufe eingehen.
Die Auflegen-, Ein-/Aus-Taste und Wahlwiederholung erklären sich von selbst. Sie sind so groß, dass auch Grobmoteriker keine Probleme damit haben.
Neben dem Ziffernfeld ist noch eine Raute-Taste vorhanden, mit der man die Tastensperre aktivieren kann.
Die R-Taste ermöglicht einen Rückruf einzuleiten, sofern man weitere interne Mobilteile angeschlossen hat.
Mit der *-Taste kann man den Klingelton ein- oder ausschalten und zwischen Groß- und Kleinschreibung wechseln.
Ausserdem gibt es eine Freisprechtaste und dazu passend hat das Mobilteil natürlich auch ein kleines Mikrophon.
Es gibt noch eine pinkfarbene Taste, die mit dem bekannten T der Telekom gekennzeichnet ist. Betätigt man diese Taste geht eine Liste auf, in der die Telekom eigene Nummer wie beispielsweise die der Auskunft hinterlegt hat.
Die Tasten sind alle gut gekennzeichnet und übersichtlich angeordnet. Sie sind nicht schwergängig und auch relativ groß.
Das Display wird beleuchtet sowie man eine Taste benutzt. Es ist groß genug um alles gut lesen zu können und auch die Schrift ist gut lesbar. Natürlich wurde ganz Telekommässig bei allen Funktionen auf das typische Pink bei der Hinterlegung der Schriftzüge nicht verzichtet.


Telefonieren

Telefonieren ist recht angenehm, denn die Sprachqualität lässt kaum Wünsche offen. Der Gesprächspartner ist klar und deutlich zu verstehen und es sind kaum Nebengeräusche oder störendes rauschen vorhanden. Es ist kein knacken während der Gespräche zu hören und Unterbrechungen oder Störungen hatte ich bisher noch nicht. Aussetzer oder Schwankungen bei der Lautstärke oder der Übermittlung gibt es nicht. Bisher hat sich auch noch niemand beklagt dass ich schlecht zu verstehen wäre.
Nutzt man die Freisprechfunktion muss man schon genauer hinhören, denn es klingt durch die kleinen Lautsprecher dann doch ein wenig verzerrt. Selbst muss man auch lauter und deutlicher sprechen als wenn man den Hörer in der Hand hat, denn wenn das Gerät auf dem Tisch liegt, werden die Nebengeräusche natürlich auch deutlicher mit übertragen als wenn man direkt ins Mikro spricht.
Die Sprach- und Empfangsqualität des Sinus 722 A Komfort sind sehr gut und geben keinen Grund zum meckern.


Das Telefonbuch

Das Telefonbuch lässt sich ganz einfach programmieren und benutzen. Über die Steuertaste öffnet man das Telefonbuch und kann dann neue Einträge eingeben, bearbeiten oder eine Nummer aus dem Telefonbuch wählen. Wichtige Rufnummern kann man als "VIP" kennzeichnen. Der Vorteil an der Sache ist, dass man dieser Nummer einen bestimmten Klingelton zuweisen kann. Da ich dieses Telefon zuhause nur beruflich nutze, habe ich meinem Chef den VIP-Status zuerkannt, da ich dann schon am klingeln höre das es besser ist abzuheben. Die Liste mit den Einträgen ist schön klar im Display zu lesen und man sieht immer 3 Einträge. Entweder kann man mit der Steuertaste bis zum gesuchten Namen durchgehen, oder man gibt den Anfangsbuchstaben ein. Man landet dann mit der Suche auf dem ersten Namen der mit dem Buchstaben anfängt.
Das Telefonbuch ist einfach zu bedienen und auch in dieser Hinsicht gibt's nichts zu nörgeln.


Sprachwahl

Wenn man keine Lust zum tippen hat, kann man für gespeicherte Telefonnummern ein Sprachmuster hinterlegen. Es ist möglich für 30 Einträge ein Sprachmuster zu speichern. Die Aufnahme ist anhand der Anleitung nicht besonders schwierig. Im Gebrauch stellt sich aber heraus, dass man schon sehr laut und deutlich sprechen muss, damit das Sinus den Namen auch richtig versteht. Hat man ähnlich klingende damit, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Ausserdem kann man das Telefon so einstellen, dass anstatt des Klingeltons der aufgezeichnete Name angesagt wird.
Ich halte diese Funktion für eine reine Spielerei und ich habe mir lieber einen netten Klingelton aus der lange Liste mit den Tönen herausgesucht und tippe lieber als den Namen anzusagen.


Direktwahl

Beim Sinus 722 A Komfort kann man eine Nummer so eingeben, dass der Name immer links unten im Display zu lesen ist und mit der Displaytaste direkt angewählt wird. Man kann damit den Notruf sofort aktivieren, aber auch einen beliebigen Teilnehmer den man häufig anruft und somit nicht immer über das Telefonbuch gehen muss.


Anruferliste

In der Anruferliste kann man die letzten 30 ankommenden Gespräche gespeichert, wenn die Rufnummer des Teilnehmers übermittelt wurde. Man kann einstellen ob alle Anrufe gespeichert und angezeigt werden sollen, oder nur die entgangenen. Ob es wirklich einen Sinn macht wenn man einen integrierten Anrufbeantworter hat mag jeder für sich selbst entscheiden. Ich nutze diese Liste nicht.


Nachrichten

Wenn man das Sinus so nutzt dass man auch SMS empfängt, blinkt die Nachrichtentaste sowie eine neue SMS eingegangen ist. Aber nicht nur SMS werden angezeigt, sondern auch Nachrichten die auf Anrufbeantworter eingegangen sind. Über das Menü kann man die Nachrichten abhören, löschen oder auch beantworten. Den genauen Ablauf kann man in der Bedienungsanleitung nachlesen. Es ist nicht sonderlich schwer und binnen kürzester Zeit kann man die Funktion ohne nachlesen benutzen.
Das versenden von SMS nutze ich an diesem Gerät gar nicht. Ich habe es nur einmal getestet und es funktioniert genau wie bei einem Handy.


Anrufbeantworter

Der integrierte Anrufbeantworter ist wahlweise zum aufzeichnen von Nachrichten zu benutzen, oder auch nur für eine Ansage. Ich nutze nur die Ansagefunktion, habe aber auch die Aufzeichnungsmöglichkeit getestet. Anhand der Bedienungsanleitung kann man den AB schnell und einfach in Betrieb nehmen. Den genauen Ablauf werde ich hier nicht erklären, denn bei Bedarf hilft die Anleitung jedem weiter. Das aktivieren ist schnell und einfach geschehen und die eingehenden Nachrichten kann man wahlweise am Mobilteil oder auch an der Basis abrufen. Die Aufzeichnung sind sehr klar und wie bei den Gesprächen auch ist kaum rauschen oder sonstige Nebengeräusche vorhanden. Die Handhabung und die Inbetriebnahme sind sehr einfach und dürften niemanden vor größere Probleme stellen.


Sonstiges

Das Sinus 722 A hat noch weitere Funktionen wie beispielsweise die Gesprächsübergabe, Rückruf oder auch die Möglichkeit es als Walky-Talky zu benutzen. Die Funktionen sind aber zum Teil nur im internen Gebrauch möglich, d. h. wenn man mehrere Mobilteile benutzt. Jede einzelne Funktion werde ich nicht erläutern da ich sie auch nicht nutze, da ich nur ein Mobilteil verwende. Die ganzen Möglichkeiten sind die Anleitung genau erläutert und wenn man alle nutzen kann, dürfte man keine Probleme bei der Ausführung haben.


Die Akkuleistung

Ich habe die Betriebsbereitschaft nie genau notiert, aber das Mobilteil ist nach dem vollen Aufladen der Akkus gute 8 Tage nutzbar, wenn man es wie ich nur 2 mal in der Woche vormittags nutzt. Die Akkuanzeige im Display zeigt den Ladestand und bevor der Akku ganz leer ist, ertönt ein Warnsignal.


Die Reichweite

Für meine Wohnung reicht die Reichweite leicht aus. Ich kann problemlos während eines Telefonats in andere Zimmer gehen. Störungen oder Schwankungen bei beim Empfang oder der Lautstärke gibt es nicht.


Die Bedienungsanleitung

In der Anleitung sind alle Funktionen übersichtlich angeordnet und auch verständlich beschrieben. Am Ende der Anleitung ist noch mal eine Kurzübersicht über die wichtigsten Funktionen und eine Kurzanleitung dazu. Auch technisch nicht so versierte Menschen können mit Hilfe der Anleitung das Telefon problemlos benutzen und die wichtigsten Funktionen ausführen.


Die Stabilität

Im Gegensatz zu meinen privaten Siemens Geräten wirkt das Sinus ein wenig leicht. Die Verarbeitung ist sehr sauber und es sieht nicht so aus, als ob es schnell auseinander fällt. Bisher hat es bei mir noch keine besonderen Belastungen gehabt, denn es ist noch nicht herunter gefallen. Ob es aber mehrere Stürze auf einen harten Boden verkraftet möchte ich nicht ausprobieren. Das Display zeigt auch noch keine Ausfälle oder Kratzer.


Das T-Com Sinus 722 A Komfort hat einige nicht unbedingt nötigen Spielereien. Wenn man es aber nur für das benutzt wofür es gedacht ist, gibt es keinen Grund zu Beanstandungen. Die Funktionen sind im Menü alle logisch aufgebaut und man kann es einfach handhaben. Die Sprach- und Empfangsqualität ist sehr gut und auch der integrierte Anrufbeantworter ist einfach zu bedienen und auch die Qualität der aufgezeichneten Nachrichten ist in Ordnung.
Für meinen Bedarf hat es alle nötigen Funktionen und es erfüllt voll und ganz seinen Zweck. Die Stabilität möchte ich zwar nicht auf die Probe stellen, aber eine etwas härte Ablage auf die Schreibtischplatte verträgt es.


Zu guter Letzt

Jetzt hätte ich doch fast den Preis vergessen, der ja doch nicht ganz unwesentlich ist. Das Sinus 722A Komfort bekommt man natürlich bei der Telekom. Der Preis ist mit 179,99 €uro nicht gerade günstig. Privat hätte ich es mir zu diesem Preis sicher nicht gegönnt.


Ich bin mit dem Sinus 722 A Komfort sehr zufrieden. Ich nutze nicht alle Funktionen, finde aber die logische Menüführung sehr gut gelungen und die einfache Handhabung macht das Arbeiten mit dem Telefon einfach. Die Größe des Mobilteils und auch die Tastengröße sind optimal und ich finde keinen wirklichen Grund für einen Punkteabzug.


Wenn irgendwelche wahnsinnig wichtigen technischen Details fehlen, können sie für den täglichen Gebrauch nicht wirklich wichtig sein, denn sonst hätte ich sie genannt :-)


© Irias für Ciao, Yopi, Dooyoo und myMeinung


Geschrieben am: 24. Aug 2006, 11:57   von: irias



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download