| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Kinder & Jugendbücher > Die Konferenz der Tiere, Erich Kästner

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Lehrreiches in amüsante, kindgerechte Sprache verpackt

Nachteile:
absolut keine zu finden




Besser kann die Dummheit der Menschheit nicht gezeigt werden
Bericht wurde 2269 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vermutlich haben die meisten von euch während ihrer Kindheit „Das doppelte Lottchen“, „Pünktchen und Anton“, „Das fliegende Klassenzimmer“ oder „Emil und die Detektive“ gelesen. Habt ihr auch „Die Konferenz der Tiere“ gelesen? Ein wirklich absolut entzückendes Kinderbuch, das auch jedem Erwachsenen Vergnügen bereitet und auch zum Nachdenken anregt.

Zum Autor:

Erich Kästner ist sicher fast jedem ein Begriff. Seine berühmten Kinderbücher, die schon zu den Kinderbuchklassikern gerechnet werden können, wanderten durch viele Kinderzimmer. Jede Menge Schulklassen besprachen eines seiner Bücher, Unmengen von Kindern sahen diverse Verfilmungen (Vor gar nicht langer Zeit wurde „Emil und die Detektive“ neu verfimt.). Beispiele für seine Werke für Erwachsene wären „Drei Männer im Schnee“ oder „Fabian. Die Geschichte eines Moralisten“.
Geboren wurde der bekannte Satiriker und Kinderbuchautor am 23.2.1899 in Dresden. Während des Nationalsozialisten musste er Bekanntschaft mit der Gestapo machen, wurde er mit Schreibverbot belegt. Am 29.7. 1974 starb Erich Kästner in München, wo er seit Ende des 2. Weltkrieges lebte.
„Die Konferenz der Tiere“ wurde 1949 erstmals veröffentlicht.

Zum Inhalt:

Wieder einmal ist eine Konferenz, die die Menschen zur Schaffung des Friedens abgehalten haben, gescheitert und die nächste wird einberufen. Den Tieren reicht es. Sie wollen diesem Treiben nicht länger einfach zusehen. Außer Kriegen, Revolutionen, Streiks kriegen die Menschen einfach nichts zustande.
„Mir tun bloß die Kinder Leid, die sie haben“, meinte der Elefant Oskar
und ließ die Ohren hängen. „So nette Kinder! Und immer müssen sie die
Kriege und die Revolutionen und Streiks mitmachen, und dann sagen die
Großen noch: Sie hätten alles nur getan, damit es den Kindern später einmal
besser ginge. So eine Frechheit, was?“
Also beschließen sie, parallel zur nächsten Menschenkonferenz selbst eine Konferenz abzuhalten. Mit einigen Tricks, versuchen sie, die Konferenz der Menschen, die in Kapstadt abgehalten wird, zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Dies ist nicht so einfach, denn so einfach sind die Zweibeiner nicht von ihren unnötigen Streitereien abzubringen.
Wie es ihnen schließlich gelingt, die Menschen dazu zu bringen, ihre Grenzen abzubauen, den Kriegen abzuschwören – das sollte jeder selber lesen. Auf alle Fälle gelingt es ihnen und sie verursachen unter der Weltbevölkerung einen solchen Jubel, „dass sich die Erdachse um einen halben Zentimeter verbog“.

Zur Illustration:

Illustriert wurde dieses Buch vom Prager Zeichner, Karikaturist und Kinderbuchillustrator Walter Trier (1890 bis 1951), der insgesamt dreizehn Bücher Kästners mit seinen Bildern geschmückt hat. Diese Illustrationen alleine sind es schon wert, sich dieses Büchlein anzusehen. Sie waren der Hauptgrund, dass ich, ©Homorphus, meine Tochter (damals 7 Jahre) dazu brachte, das Buch zu lesen. Seitdem liebt sie Erich Kästner.

Ich finde, „Konferenz der Tiere“ ist ein Buch, das einfach jedes Kind irgendwann einmal lesen sollte. Es ist einfach und klar geschrieben, irrsinnig lustig – und durch die allgemeinen weltpolitischen Ereignisse immer noch aktuell, ohne belehrend zu wirken. Es amüsiert, regt zum Nachdenken an, zeigt auf wunderbare Weise, dass einfach jedes Kind (Mensch) das Recht hat, in Frieden aufzuwachsen und zu leben.

Als ich es heute für diesen Bericht wieder einmal (zum wievielten Mal eigentlich?) las, war ich genau so begeistert wie damals als Kind. Ich liebe dieses Buch!!!!

„Konferenz der Tiere“ gibt es als dtv TB um € 5,-- (ISBN 3-7915-3021-6) oder als gebundene Ausgabe des Nord-Süd-Verlags um € 12,90. Für absolute Nichtleser ist auch die Kassette um € 5,10 oder die Audio-CD um € 6,90 erhältlich.
Empfohlen ist das Buch ab 8 Jahre, wobei dies wirklich nur ein Richtwert ist.

Viel Spaß beim Vorlesen oder Selberlesen wünscht euch Homorphus


Geschrieben am: 19. Feb 2003, 12:02   von: homorphus



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download