| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > PC > Rollenspiele

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
gute Innovationen

Nachteile:
zu teuer!




Baldurs Gate 2 - Thron des Bhaal
Bericht wurde 4552 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nachdem ich vor einiger Zeit über Baldurs Gate berichtet habe, wobei deutlich wurde, dass ich ein großer Fan dieses Spiels bin, ist es an der Zeit über das letzte Kapitel zu schreiben: Der Thron des Bhaals!

Dabei handelt es sich um eine Erweiterungs-CD für Baldurs Gate 2, die die Saga endgültig abschließt. Ich war ein wenig schockiert über den stolzen Preis von 50 DM, vor allem da die Erweiterungs-CD für Baldurs Gate 1 nur 30 DM gekostet hat. Sind diese 50 DM tatsächlich gerechtfertigt? Dies werde ich jetzt erörtern.

Ich will aber noch hinzufügen, dass ich keine Baldurs Gate-spezifischen Details erläutern werde, da dies den Rahmen wirklich sprengen würde. Wer offene Fragen hat, lies am besten meinen Artikel über Baldurs Gate 2 – Schatten von Amn (will damit keine Werbung machen). Wer damit ein Problem hat, der soll bitte das Bewerten lassen. Ich will mich nicht mit Pedanten und Nörglern rumärgern!

Also, das Spiel wird auf einer CD in einer DVD-Hülle geliefert. Es beinhaltet noch ein kleines Handbuch, das auf die wichtigsten Fragen eingeht und vor allem alle Neuerungen beinhaltet. Auch hier wird für allgemeinere Fragen auf das Handbuch von BG 2 verwiesen, aber da das Hauptprogramm ja Voraussetzung für ToB (Throne of Bhaal) ist, sollte jeder potentielle Käufer dieses ohnehin schon haben.

Es ist recht flott installiert, doch ebenfalls ratsam, die aktuellstem Updates aus dem Web zu laden. Ich hatte Probleme damit, dass das Spiel die CD meistens nicht erkannt hat. Updates gehören ja mittlerweile zum traurigen Standard. Unter www.BG2.de oder www.interplay.com solltet ihr diese bekommen.

Zur Story: Nachdem man erfolgreich den bösen Magier Jon Irenicus vernichtet hat, scheint es, als ob sich die Prophezeiung des Weisen Alaundo zu erfüllen scheint. Diese sagt nämlich, dass sich die Kinder Bhaals in einer großen Schlacht gegenseitig vernichten werden. Anscheinend ist etwas dran, da sich an der Schwertküste Chaos und Vernichtung ausbreiten. Städte werden belagert, Dörfer brennen und es scheint, als ob Bhaal, der Gott der Mordes wieder auferstehen wird. Da auch der eigene Held, den man entweder aus früheren Abenteuern übernehmen oder neu erschaffen kann, ein Kind des Bhaals ist, ist es seine Aufgabe, die Wurzel des Übeln zu finden und schließlich zum Thron des Bhaal zu gelangen. Ob er ihn selbst besteigt, oder ihn vernichtet und so eine Reinkarnation Bhaals für immer verhindert, bleibt dem Spieler selbst überlassen.

Beginnt man das Spiel, kann man entweder seine Party aus BG 2 importieren, oder einen neuen Helden erschaffen. Dieser fängt dann mit 2,5 Mio. Erfahrungspunkten an, sowie einem Nimmervollen Sack mit ein paar Gegenständen, die anscheinend zufällig gewählt werden. Vorteil eines früheren Spiels ist es, dass man alle Gegenstände behalten darf. Fängt man von neuem an, ist man natürlich nicht auf sich allein gestellt. Im sogenannten Einsprengsel, eine göttliche Zwischenebene, die dem Helden quasi gehört, kann man alle Charaktere aus BG 2 herteleportieren. Außerdem kann man einen superstarken neuen Helden aufnehmen, nämlich Sarevok. Baldurs Gate Fans werden sich jetzt wundern, warum man den Antagonisten aus dem ersten Teil in seine Party aufnehmen kann, aber da er ein mächtiger, saugeiler Krieger ist, finde ich das total okay!

Und schon geht es weiter in einer der belagerten Städte. Man trifft auf zweifelhafte Gestalten, die einem helfen wollen, und jede Menge Superfiese Feinde. Zunächst hat man wirklich keine Ahnung, gegen wen man so richtig kämpfen soll, aber im Laufe des Spieles findet man es natürlich heraus.

Es gibt als große Queste die „Wachende Feste“, die den Dämonenprinz Demogorgon festhält. Hier muss man sein Gefängnis, durch welches man sich über 5 Stockwerke erst mal durchkämpfen muss, noch mal magisch versiegeln. Wirklich sehr interessant, coole Rätsel, klasse Items und fiese Monster. Diese kann man sowohl noch von BG 2 aus spielen, als natürlich auch in ToB.

Die Neuerungen machen das Spiel erst so richtig interessant. Die Grenze für Erfahrungspunkte wurde auf 8 Mio. erhöht, je nach Klasse kann man dann bis in die 40ste Stufe aufsteigen. Ab einer bestimmten Stufe, variierend nach Klasse, kann man Spezialfähigkeiten erlangen, die die ohnehin schon mächtigen Helden an die Grenze der Unbesiegbarkeit bringen. Dummerweise trifft man auch auf nahezu unbesiegbare Monster, was das ganze ein wenig ausgleicht.....

Diese oben genannten Spezialfähigkeiten sind spezifisch nach Überklassen geordnet, so gibt es Kämpfereigenschaften (also für Kämpfer, Paladine, Mönche, Waldläufer und Barbaren) und spitzbübische Eigenschaften (für Diebe und Barden, wobei die musikalischen Fähigkeiten nur den Barden offen stehen). Priester und Magier können sich nach und nach neue Zauber aussuchen, die supermächtig sind. Priester können sogar Avatare ihrer Götter beschwören (huiuiui....:-). Von diesen Fähigkeiten gibt es eine ganze Menge, wobei manche Kampfspezifisch sind (z.B. Wirbelwindangriff, Todesschlag) und andere eher defensiv sind (z.B. Zähigkeit). Andere wiederum erlauben es Dieben und Barden alle Gegenstände zu benutzen oder gar Tränke und Schriftrollen herzustellen. Man sieht als versierter Baldurs Gate Spieler also eine Fülle von neuen Möglichkeiten, die das Spiel noch lebendiger machen.

Ja, was gibt es noch zu sagen? Ach ja, es gibt eine neue Klasse, den Hasardeur! Eine Magier-Unterklasse. Dieser Magier hat die sogenannte „Unbändige Woge“. D.h. bei jedem Zauber, den er ausspricht wir ein Wert ermittelt, der der Unbändigen Woge zugerechnet, bzw. abgezogen wird. So entsteht eine Zahl zwischen 1 und 100. Wendet der Hasardeur dann die Unbändige Woge an, wird ein Zauber ausgelöst, der diesem Wert entspricht, d.h. bei 39 gibt’s einen Feuerball, bei 74 wird der Magier geheilt, etc. Diese Zauber können sowohl Vor- als auch Nachteile bringen. Unnötig zu erwähnen, dass der Hasardeur chaotischer Gesinnung sein muss ;-)

Im Grunde habe ich so ziemlich alles erwähnt, was neu ist. Ich persönlich habe ToB gleich zweimal hintereinander durchgespielt, weil ich es einfach genial fand. Zwar ist die Handlung ein wenig zu linear, aber trotzdem klasse. Zwar sind 50 DM recht viel, aber wer BG 2 noch nicht hat, kann es jetzt zusammen mit ToB in einem kaufen, für knapp 90 DM (gesehen im Media-Markt oder ProMarkt). Ich kann es nur jedem Rollenspielfan nahe legen, ich fand es klasse.

Viel Spaß beim Zocken ;-)


Geschrieben am: 14. Feb 2003, 12:08   von: PublicEnemy



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download