| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fremde Küchen > Indonesische Küche

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
einfache Zubereitung, sehr schmackhafte Variante

Nachteile:
keine




Ayam Panggang ist mein Lieblingsgericht
Bericht wurde 1600 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Da ich ein Hühnerfleisch-Liebhaber bin, wenn man es so ausdrücken kann, gehört dieses Gericht zu meinen Favoriten.

Da hier beschriebene Gericht ist für 4 Personen gedacht, und man braucht ca. 90 Minuten Stunde Zubereitungszeit, um dieses köstliche Gericht zu genießen. Dafür ist es aber ein köstliches und außergewöhnliches Gericht.

Die Zutaten:
============
1 großes Backhuhn - mindestens 1,2 - 1,3 kg

3 Knoblauchzehen

30 g Butter, gewürfelt (oder in kleine Stücke zerschnitten)

2 TL gemahlene Kurkuma (Erklärung folgt!)

2 TL grüne und zerstoßene Pfefferkörner

2 TL weicher brauner Zucker

3 TL kleingehackte Chilischoten

2 EL Sojasauce (am besten ist die thailändische!)

1 EL Limettensaft

Als erstes sollten Sie alle Zutaten in der Nähe stehen haben. Nun zunächst den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Zunächst das Hähnchen längst mit einem Hackbeil in zwei gleiche Teile zerhacken. Die Flügelchen mit einem Faden oder Holzspießchen festklemmen, damit sie beim Braten nicht versehentlich anbrennen. Danach die beiden Hühnerhälften so auf dem Rost legen, dass die Haut nach oben zeigt. Nun alles 30 Minuten vorbacken.

Diese Zeit können Sie nutzen, um die Gewürzmischung zubereiten zu können. Den Knoblauch, die Pfefferkörner, die Chilischoten und den Zucker mit enem Mixer oder Mörser zermahlen. Anschließend wird dies mit der Sojasauce, dem Limettensaft und dem Kurkuma vermischt, und solange mit einem kleinem Schneebesen püriert, bis die Masse gut bindet.

Das ist das Geheimnis des späteren köstlichen Geschmacks:

Damit pinseln Sie das ganze Huhn (auch die Innenhälften)großzügig ein, verteilen die Butterstückchen auf dem Huhn und lassen nun alles etwa 20 - 30 Minuten durchbraten.

Ayam Panggang kann man zu jeder Gelegenheit genießen, am besten ofenfrisch immer mit etwas Reis und einer Soße nach Geschmack servieren. Das Leckerste dabei ist wohl die würzige und knusprige Haut.

Was Kurkuma?
Kurkuma, haben viele Asienshops, auch Gelbwurz genannt, ist ein eher bitteres Gewürz von rötlich-gelber Farbe, dass in der indonesischen Küche zum Bestandteil vieler Currygerichte gehört.


Geschrieben am: 20. Oct 2001, 21:07   von: schreibhand



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download