| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > Brettspiele

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Schneller Aufbau, auch für Kinder gut geeignet, immer wieder ein Spielchen wert.

Nachteile:
Fällt mir wirklich absolut nix ein.




Auf geht's, wir helfen den Schildbürgern
Bericht wurde 4100 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Die Geschichte der Schildbürger kennt wohl jeder, schließlich ist es das "Spiel des Jahres 1991". Auch damals schon mit einem detaillierten, kreativen Spielbrett. Die Spielidee ist so einfach und doch genial: Nachdem die Schildbürger ihre Stadt aufgebaut haben bemerken sie, dass vergessen wurde Straßen, Flüsse und die Stadtmauer zu bauen. Dies ist nun Aufgabe der Spieler.

Das Ziel ist, soviel wie möglich Häuser mit den jeweiligen Plättchen "Stadtmauer, Fluss und Straße" zu überbauen, die einem selbst nicht gehören bzw. keine Punkte bringen.

Die Plättchen gibt es jeweils in unterschiedlicher Länge und man sollte darauf achten, dass man gegen Ende hin von jedem noch welche hat, da man sonst eventuell nicht mehr eingreifen kann, wenn ein eigenes Haus in Gefahr ist zu verschwinden. Man sollte auch aufpassen, dass kein Weg plötzlich zugebaut wird, von dem man noch viele Plättchen hat, außer es nützt der eigenen Strategie. Legt man über ein Klohäuschen, wird von allen Mitspielern darüber abgestimmt, ob das Plättchen liegen bleibt oder nicht. Hier ist Taktik gefragt, denn man muss genau abwägen, ob man die Mitspieler wissen lässt, was einem tatsächlich am Überbauen des jeweiligen Hauses liegt. Je länger man die anderen im unklaren über seinen Auftrag lässt, desto besser.

Deshalb ist die "Profiversion" mit zwei Aufträgen auch klar die aufregendere, denn hier muss hin und wieder ein eigenes Haus überbaut werden, um die Mitspieler zu bluffen. Bei der Profiversion ist es auch möglich, dass zwei Mitspieler das selbe Gebäude verteidigen müssen d.h. wenn man schon ein bisschen durchblickt wer was hat, kann man den anderen für sich spielen bzw. abstimmen lassen.

Der Unterschied bei der Profiversion besteht, wie schon gesagt, darin, dass man am Anfang des Spiels zwei Aufträge statt nur einem bekommt. Sobald während des Spiels ein Weg "Straße", "Fluss" oder "Mauer" endet muss sich jeder Spieler sofort für einen seiner beiden Aufträge entscheiden und den anderen abgeben.

Eine andere Variante ist, beide Aufträge bis zum Schluß zu behalten, diese haben wir uns ausgedacht und auch das macht riesen Spaß.

Wer am Ende, wenn alle Plättchen gelegt sind die meisten Punkte hat, hat gewonnen.


Wir spielen es nun schon seit vielen Jahren und doch ist es immer wieder interessant und die Stimmung beim Spielen ist super, denn es werden Verabredungen getroffen und Versprechen gegeben, die nicht eingehalten werden und somit schafft man sich immer wieder neue Freunde und Feinde.


Geschrieben am: 15. Sep 2001, 13:03   von: players-club



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download