| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Wohnungssuche- Tipps & Tricks

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
ich richte ja sooo genre ein....

Nachteile:
stress pur




Alle Jahre wieder
Bericht wurde 3721 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 4 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich stecke gerade mitten im Umzugsstress! Und da dies nicht mein erster Umzug ist sondern der 5. in den letzten 3 Jahren möchte ich euch einige Tipps und Tricks verraten wie man diesen so stressfrei wie möglich gestaltet.


DIE ENTSCHEIDUNG

Irgendwelche wichtigen Gründe hat jeder der Umzieht, sei es ein Jobwechsel, eine Partnerschaft , der Wunsch nach Abwechslung oder die alte Wohnung gefällt einfach nicht! Ich selber habe so ziemlich alle diese Varianten durch und kann nicht mal sagen welche mir am liebsten oder am unliebsten war.
Meine jetzige Umzugsentscheidung belief sich zunächst darauf das ich weiter in die Nähe meines Freundes nach Berlin ziehen wollte. Ich habe also ende juli meine Wohnung zum 31. 10 fristgerecht gekündigt . Dann wurde ich schwanger, mein Freund und ich haben uns getrennt und nun war die Sachlage eine ganz andere! Ich entschloss mich ,weil ich ja bereits gekündigt hatte in die Nähe meiner Eltern und Freunde zu ziehen, weil ich das mit Kind und allein am sinnvollsten hielt.
Dann verlor ich mein Kind und nun hätte eigentlich gar kein Grund mehr bestanden umzuziehen, außer das meine Wohnung bereits weiter vermietet war.


GEKÜNDIGT, UND NUN!!

Es gibt dann fast kein Zurück mehr, daher sollte man es sich sehr genau überlegen. Bei meiner letzten Wohnung konnte ich 2x um einen Monat nach hinten verschieben, aber auch nur weil der Vermieter noch keinen Nachmieter hatte. Diesmal geht dies nicht weil die Wohnung innerhalb ein paar Tage wieder vergeben war.

Wenn man fristgerecht gekündigt hat , dann meldet sich der Vermieter relativ schnell um einen Termin zu einer Vorabnahme zu machen. Dort wird genau besprochen was man und wie zu renovieren hat oder eben nicht.


WOHNUNGSSUCHE

Ist dies alles geschehen dann kann man sich so ganz langsam auf die Wohnungssuche begeben. Wichtig ist das man nicht in überstürzt eine Wohnung mietet und auch nicht in Panik verfällt wenn man 3 Wochen vor Einzug noch nicht das passende gefunden hat. Meine Erfahrungen zeigen das richtig gute Angebote ca. 4 Wochen vor dem Miettermin in Zeitungen und im Internet erscheinen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten zu suchen :

Tageszeitungen
Internet
Selbst ein Inserat aufgeben
Bei Wohnungsbaugesellschaften und Großvermietern nachfragen.
Freunde und Bekannte mit auf die Suche schicken.


PRIORITÄTEN SETZEN
Jeder der Umzieht sollte sich zunächst mal eine genaue Checkliste machen von dem was er will.

Darin spielen Wohnungsgröße, Ausstattung, Stadt, Verkehrsanbindung, Parkmöglichkeiten,
zentrale Lage und natürlich der Preis eine große Rolle.

Jeder sollte sich genau überlegen wie viele Zimmer die neue Wohnung haben sollte, wie viele qm sie haben und welche Besonderheiten wichtig sind. Für mich war diesmal ein Balkon sehr wichtig ,weil meine letzte Wohnung keinen hatte und ich ein Dorfmensch bin und eingehe wenn ich nicht wenigstens ab und an mal nach draußen kann. Zudem habe ich ein Auto , muss also nicht mitten in der Fußgängerzone wohnen oder in der Nähe einer Bushaltestelle wohnen um vom Fleck weg zu kommen. Zudem möchte ich natürlich wenn es möglich ist einen Parkplatz direkt vor der Türe ergattern können und nicht über der 4. Etage wohnen ( aus Faulheitsgründen ;o) )


NA DANN MAL LOS!!

Immer wieder Samstags stehen in allen regionalen und überregionalen Tageszeitungen die meisten Wohnungsanzeigen. Dabei gilt :

Je größer die Stadt umso größer die Nachfrage.

Je besser das Angebot umso früher ist die Wohnung vermietet.

Das bedeutet das wenn man intensiv GUTE Angebote suchen möchte sollte man möglichst früh aufstehen und am Samstag und Sonntag möglichst flexibel sein.

Auch nicht so in Szene gesetzte Wohnungsanzeigen können sich als äußerst attraktive Angebote herausstellen ,daher gilt:

Umso mehr man sich ansieht umso mehr Vergleichsmöglichkeiten hat man und umso größer ist die Chance eine schicke Wohnung zu bekommen.



Die Angebote im Internet halten sich in Grenzen und sind oft nicht wirklich aktuell, aber ein Versuch zu stöbern ist es allemal wert.

Wenn alle Stricke reißen und man wirklich nur Schnodder angeboten bekommt sollte man vielleicht selber versuchen eine Anzeige aufzugeben, obwohl ich aus eigener Erfahrung sagen kann das da nicht so viel rumkommt . Die Vermieter die sich auf solche Anzeigen melden sind oft sehr Anspruchsvoll und mögen weder Kinder noch Tiere noch Menschen unter 30 die womöglich Besuch bekommen.
Die anderen Vermieter haben je nach Region dann wohl immer noch ehr die Qual der Wahl.


BESICHTIGUNG

Für Besichtigungstermine sollte man sich in jedem Fall offene Fragen notieren. Die Höhe der Mietkaution, Standpunkt der Waschmaschine, Gasanschluss oder nicht , Kabelfernsehen..etc.
In jedem Fall sollte man sich die Handynummer des Vermieters notieren und sich nicht auf eine Lange Warteliste setzen lassen, oft entscheiden sich die Vermieter dann spontan doch für jemand anderen der etwas energischer war.

Auch hier wiederum schauen welche Prioritäten man sich gesetzt hat und diese abchecken. Zum Beispiel dem Bodenbelag prüfen, möchte man Teppich , darf man eventuell Laminat legen usw.

Übernimmt man die Wohnung renoviert so muss man davon ausgehen das man sie ebenfalls renoviert wieder abgeben muss. Das erscheint zunächst uninteressant aber wer schon mal eine alte und eine neue Wohnung quasi zeitgleich renovieren musste der weiß wovon ich spreche.

Praktisch ist es auch wenn man ein paar Tage früher in die Wohnung kann um vielleicht schon mal vorarbeite zu leisten, das würde die doppelte Miete erübrigen , das spart Zeit und Geld.

Wenn möglich sollte man sich auch die Gegend und vor allem die Nachbarn anschauen. Das ist nicht immer möglich aber wenn vielleicht grad einer aus der Türe lunzt, sollte man sich diesen schon einmal ein bisschen ansehen.


DRESSCODE

Sicher sollte sich niemand in ein Kostümchen zwängen bei einer Wohnungsbesichtigung in welches man normalerweise nicht gehört.
Aber die alte Lieblingsjogginghose sollte es dementsprechend auch nicht sein.
Bequem aber einigermaßen ansehnlich sollte man schon daherkommen.

Ich gehe fast grundsätzlich nicht alleine zu einer Wohnungsbesichtigung sondern schleife immer jemand unbeteiligten ( der dort nicht vorhat mit einzuziehen ) mit . Das kann unter Umständen die rosa Brille absetzen oder aber das genaue Gegenteil bewirken. Eine neutrale Meinung ist in jedem Fall sinnvoll und wichtig.


DAS ENDE VOM LIED...

Ich habe eine supersüße Wohnung auf dem Dorf , was aber egal ist da ich ein Auto habe, um fast ein viertel billiger als in der 10 Km entfernten Stadt. Direkt auf dem Bauernhof, mit Balkon , riesen Badezimmer, mit nur zwei Mitmieterinnen und der Option immer reiten gehen zu können wann ich es möchte.

Noch Fragen???
Ich wünsch euch alles gute bei der Wohnungssuche..

Für DIESE Wohnungsuche Vergebe ich mal fast alle Sternchen ,denn es hat im großen und Ganzen alles reibungslos geklappt!

Nikolina

(geschrieben im September 2002)


Geschrieben am: 10. Feb 2003, 10:00   von: nikosternchen



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download