| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
ganz witzig, leichte unterhaltung

Nachteile:
niedriges niveau

Würden Sie das Produkt wieder erwerben ?Ja
Würden Sie das Produkt weiterempfehlen ?Ja



7 Tage - 7 Köpfe
Bericht wurde 9062 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wer kennt diese Sendung eigentlich nicht, 7 Tage – 7 Köpfe, wo wöchentlich Witze auf teilweise unterstem Stammtischniveau gerissen werden.
Und da ich diese Sendung häufiger gucke, werde ich deshalb mal kurz eine Meinung darüber verfassen. Aber trotz meiner Überschrift darf hier niemand erwarten, dass ich die Sendung durch den Dreck ziehe, nein, ich mag diese Sendung sogar.

Bei 7 Tage – 7 Köpfe ist erst einmal ein Stammteam. Dazu gehören:
Rudi Carrell (Produzent), der alte Holländer
Kalle Pohl, der Kleine,
Mike Krüger, der mit der großen Nase,
Bernd Stelter, der Dicke.
Alleine aus diesen Vieren ergeben sich natürlich schon eine Menge Standardwitze über die jeweiligen Attribute.
Dazu gehören auch noch zum festen Team Jochen Busse, der Moderator, und Gaby Köster (die allerdings teilweise auch schon mal vertreten wird).
Da die Sendung 7 Köpfe heißt, fehlt natürlich noch eine Person. Der Siebte ist hierbei dann immer ein Gast, der stetig wechselt. Hierbei handelt es sich aber immer um relativ bekannte Komiker (z.B. Mittermeier, Hoffmann usw.).


Zum Teil besteht die Sendung, wie schon kurz erwähnt, aus Standardwitzen. Folgende Arten von Witzen sind jede Folge dabei:
- über Holländer, bevorzugt über Holländer mit ihren Wohnwagen
- über das Alter von Rudi Carell
- über Kleine (die Größe von Kalle Pohl)
- über Dicke (immer auf Bernd Stelter bezogen)
- über die Nase von Mike Krüger auch ziemlich häufig
- Mikes schwere Kindheit
- Gaby Kösters Ehemann, der mit den Feinrip-Unterhosen, also Witze über Proletenmänner


zu diesen Standardwitzen kommen dann natürlich immer noch jede Menge weiterer Sprüche zu allen aktuellen Themen, wobei hier auch ständig altbekannte Standardwitze dabei sind.
Insgesamt spielt sich die ganze Sendung auch auf Stammtischniveau ab, also kein sehr anspruchsvoller Humor. Sämtliche Witze sind auch für nicht ganz so begabte leicht verständlich.

Auch sind die Witze vom Prinzip her auch immer leicht vorhersehbar, wenn z.B. über Naddel geredet wird, dann kommt natürlich mindestens ein platter Witz über ihren Silikonbusen. Wird über Verona geredet, dann kommt mindestens ein Witz über ihren hohen IQ.
Und so kann man die ganzen Prominenten durchgehen.

Interessant ist nur, was für neue Vergleiche und neue Geschichten die Komiker von 7 Tage – 7 Köpfe sich wieder ausgedacht haben.


Die Sendung 7 Tage – 7 Köpfe kommt immer Freitags von 22:15 bis 23:15 Uhr, also dauert die Sendung brutto eine Stunde.
Netto bleibt allerdings viel weniger als eine Stunde über, da die Sendung extrem durch die Werbung strapaziert wird. Das ist auch eines der großen Mankos dieser Sendung, die Werbung ist schon sehr viel. Man merkt auch sofort, dass die Werbekapazitäten von der nachfolgenden Sendung Freitag Nacht News und von der Sendung vorher Das Amt stark in die Sendung 7 Tage – 7 Köpfe verschoben wurden.
Bei den Freitag Nacht News kommt z.B. fast gar keine Werbung, meist nur eine einzige Unterbrechung in einer 3/4 Stunden Sendung. Und bei der Sendung Das Amt kommt die Werbung in der Regel bereits vor zehn Uhr.
Dadurch kann RTL mehr Werbung in der Sendung 7 Tage – 7 Köpfe zeigen, denn diese Sendung schafft immerhin regelmäßig eine Quote von über 5 Millionen Zuschauern.


Mein Fazit:
Also ich gucke 7 Tage – 7 Köpfe sehr gerne, es ist einfaches und nicht sehr anspruchsvolles Fernsehen, also reinste Unterhaltung.
Man bekommt damit schnell mal eine langweilige Stunde an einem Freitag Abend rum, aber wenn man die Sendung verpasst hat, dann hat man trotzdem nichts verpasst ;-)

Und da ich häufiger geschrieben habe, der Humor sei nicht sehr anspruchsvoll und eher auf Stammtischniveau, trotzdem wird 7 Tage – 7 Köpfe auch von vielen Studenten und Abiturienten geguckt (laut eine Emnid-Umfrage!!!).
Also braucht ihr auch keine Angst zu haben, euch für dumm halten zu müssen, nur weil ihr diese Sendung einschaltet.


Geschrieben am: 05. Mar 2002, 19:52   von: steppo



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download